nTLDs

Dish DBS wird Registry für .mobile

Die neue Domain-Endung .mobile hat ihre Registry gefunden: bei einer offenbar privaten Auktion hat sich die in Colorado ansässige Dish DBS Corporation gegen den einzig noch verbliebenen Mitkonkurrenten, die Donuts-Tochter Pixie North LLC, durchgesetzt.

Amazon EU S.à r.l. hatte sich zwar ebenfalls um .mobile bemüht, die Bewerbung aber schon vor geraumer Zeit zurückgezogen. Für die Internetnutzer ist dieses Ergebnis weniger erfreulich: in den Bewerbungsunterlagen spricht Dish DBS davon, die Endung als »controlled gTLD« betreiben zu wollen, der als vertrauenswürdiger und intuitiver Namensraum für »Members of the Mobile Wireless Community« dient; eine allgemeine freie Registrierung wird es demnach aller Voraussicht nach und zumindest in naher Zukunft nicht geben. Pläne, .mobile als so genannte „closed generic“ zu betreiben, musste Dish DBS aber aufgeben. Delegiert ist .mobile bisher noch nicht, die Eintragung in die Root Zone steht also noch aus.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top