nTLDs

Der Fahrplan bis ins Jahr 2013

Mit dem historischen »reveal day« hat das ICANN-Programm zur Einführung neuer globaler Top Level Domains zwar den vorläufigen Höhepunkt erreicht, doch bis zur Registrierung der ersten Domains ist es noch ein weiter Weg. Gemeinsam mit Ihnen werfen wir einen Blick auf die kommenden Wochen und Monate.

Doch zunächst der Blick zurück: am 08. Juni 2012 begann das »batching« der Bewerber um die Prüfung ihrer neuen Domain-Endungen im Rahmen des digitalen Bogenschießens (digital archery). Wir wissen nun, dass 1.930 Bewerbungen um neue Domain-Endungen vorliegen. Deren Bewerbungen können nicht auf einmal bearbeitet werden, dazu fehlt Personal. Also findet eine Stapelbearbeitung in so genannten »batches« von je 500 Bewerbungen statt. Welche Bewerbung in welchen »batch« gelangt, hängt von der zeitlichen Präzision des Bewerbers beim »digital archery« ab.

Das Fenster für das »batching« schließt um 23.59 Uhr UTC am 28. Juni 2012. Am 11. Juli 2012 will ICANN das Ergebnis des »digital archery« bekannt geben – wo und auf welche Weise ist noch unklar. In der Presseveranstaltung am 13.06.2012 erklärte allerdings ICANN Board Member Cherine Chalaby, dass man am Ergebnis des »digital archery« nicht festhalte, sollte bis kommenden Montag zu den Direktoren Meetings jemand mit einem besseren Lösung aufwarten, wie man die 1.930 Anmeldungen gerechter verarbeiten kann. Zudem haben wir gestern ICANN Direktor Kurt Pritz so verstanden, dass in das erste »batch« auf jeden Fall alle Mehrfachbewerbungen kämen, so das dieses beinahe schon ausgebucht wäre, doch soll das erste »batch« deshalb größer ausfallen.

Nur einen Tag nach der zu erwartenden Bekanntgabe des Ergebnisses vom »digital archery«, am 12. Juli 2012, startet die »initial evaluation«-Phase, mit der die eigentliche Arbeit ICANNs beginnt. Die Evaluationsphase besteht aus zwei zentralen Elementen: der Prüfung der Domain-Endungen (»string review«) einerseits und des Bewerbers (»applicant review«) andererseits; dieses Grobraster unterteilt sich in viele Einzelprüfungen. Die Bearbeitung soll fünf Monate dauern und endet voraussichtlich am 11. Dezember 2012. Erfüllt ein Bewerber eine Voraussetzung nicht, besteht zudem die Möglichkeit zur »extended evaluation«, was allerdings die Bewerbung verzögern kann. Ab Januar 2013 startet die Bearbeitung des zweiten Batches mit erneut einer Dauer von fünf Monaten. So geht es weiter, bis alle Bewerbungen verarbeitet sind, was bei 1.930 Verfahren also rund zwei Jahre in Anspruch nehmen dürfte.

Sobald das erste »batch« bearbeitet ist, treten die ersten Bewerber ab dem 13. Januar 2012 mit ICANN in Vertragsverhandlungen, was laut ICANN rund zwei Monate in Anspruch nehmen wird. Sind die Verträge geschlossen, beginnt mit der »awareness period« eine weitere Phase; ob ICANN diese wieder als eine PR-Tour wie gegen Ende vergangenen Jahres plant, ist aktuell noch nicht klar. Erst danach gehen die ersten neuen Endungen »live«. ICANN rechnet derzeit damit, dass am 13. Juni 2013 die ersten Sunrise Periods für neue Endungen beginnen.

Uns steht also ein langes Jahr bevor, ehe die ersten Endungen wirklich greifbar werden könnten. Doch beschreibt das obige Szenario den Idealfall. Zeitgleich mit der Bekanntgabe aller Bewerber und ihrer Bewerbungen am 13. Juni 2012 beginnt auch die sieben Monate andauernde Einspruchsperiode (»objection period«), bei der Einsprüche gegen die einzelnen Bewerbungen geführt werden können. Ein solches Verfahren könnte zumindest Bewerbern, die ins erste oder zweite Batch gekommen sind, den Wind aus den Segeln nehmen. Die Zeit wird uns jedoch mit mindestens zwei ICANN-Meetings verkürzt: zunächst steht das zweite reguläre ICANN-Meeting in diesem Jahr an, das vom 24. bis 29. Juni 2012 in Prag angesetzt ist. Die Teilnahme an diesem Treffen ist gratis und für jedermann möglich; eine Online-Anmeldung ist zu empfehlen, aber nicht zwingend. Das letzte ICANN-Meeting in diesem Jahr findet schließlich vom 14. bis 19. Oktober 2012 im kanadischen Toronto statt.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top