nTLDs

Der Erfolg der neuen Endung .xyz erscheint einmal mehr zwielichtig

XYZ.COM LLC, Verwalterin der aufgrund ihrer Marketing-Aktionen umstrittenen Top Level Domain .xyz, arbeitet weiter am eigenen Ruf: unter Verweis auf nicht näher begründete Fehler wurden einem Domainer kurze Ziffern-Domains entzogen. Dabei versucht man eigentlich, Kunden mit Ziffern-Domains zu gewinnen.

Vor wenigen Tagen hat XYZ.COM das »1.111B Class«-Programm offiziell gestartet. Es sieht vor, dass ab sofort alle sechs-, sieben-, acht-und neunstelligen Ziffern-Domains unter .xyz zu Registry-Verkaufspreisen von US$ 0,65 registriert werden können; der empfohlene Endkundenpreis liegt bei US$ 0,99. Das besondere: der Preis gilt nicht nur für das erste Jahr, sondern auch für jedes weitere Jahr der Registrierung; selbst die Anzahl an Domain-Registrierungen pro Person ist unbeschränkt. Als Zielgruppe hat man unter anderem das »Internet of Things« und digitale Währungen ausgemacht; aber auch Zeitdaten oder Postleitzahlen kommen in Betracht, eine zweckmäßige Beschränkung gibt es nicht. Dabei hat XYZ.COM jedoch offenbar übersehen, dass es zahlreiche kürzere Ziffern-Domains unter .xyz gibt, die ebenso noch unregistriert waren. Einige Domainer haben sich daraufhin Adressen wie 104.xyz, 107.xyz, 124.xyz, 125.xyz, oder 150.xyz gesichert; diese Domain-Namen waren zwar teurer, dafür jedoch deutlich kürzer und weitaus attraktiver.

Damit war nun offenbar die Registry wieder nicht einverstanden. Wie der Blogger Konstantinos Zournas meldet, musste ein Domainer feststellen, dass seine Domains plötzlich in den »Pending Delete«-Status versetzt wurden und nicht mehr auflösen. Daraufhin wandte er sich an den zuständigen Registrar Dynadot, der mitteilte:

We received an email from the .xyz registry last night. These domains*were reserved/premium domains, and an error on their part allowed the domains to be registered for standard fees.

Die Domains wurden gelöscht und die Registrierungsgebühren erstattet. Von XYZ.COM erhielt er folgende Antwort:

Unfortunately, these domains were registered in error. We apologize for the inconvenience.

Dieses Verhalten lässt den Schluss zu, dass die Ziffern-Domains nachträglich zu Premium-Domains deklariert wurden, um höhere Gebühren verlangen zu können. Eine offizielle Bestätigung von XYZ.COM gibt es dazu aber nicht, so dass auch ein technischer Fehler nicht ganz auszuschliessen ist.

Der Reputation von .xyz dürfte das Agieren der Registry indes wenig helfen. Allein im Blog von Zournas entsponn sich eine rege Diskussion mit über 100 Kommentaren. Fakt ist jedenfalls, dass .xyz zwar weiterhin mit Abstand die zahlenmäßig erfolgreichste neue Top Level Domain ist, die Registrierungszahlen aber beständig sinken. Vom Bestwert mit über 6,7 Millionen registrierten Domains ist .xyz bei aktuell 5,6 Millionen Domains weit entfernt, und über 130.000 weitere Domains stehen zudem zur Löschung an. Bereits 2014 hatte XYZ.COM für mediales Aufsehen gesorgt, als der US-Registrar Network Solutions zahlreichen Inhabern einer .com-Domain das .xyz-Pendant kurzerhand ohne zusätzliche Gebühren für das erste Jahr als “complimentary domain” ins Portfolio geschoben hat. Dem öffentlichen Ansehen von nTLDs hat XYZ.COM schon damals wenig genutzt.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top