nTLDs

Community-Bewerber um .music trumpfen auf

Im Wettstreit um die neue Top Level Domain .music fahren die Bewerber die Ellbogen aus.

Auslöser der aktuellen Streitigkeiten ist, dass DotMusic Limited, einer von insgesamt acht Kandidaten für .music, seine Bewerbungsunterlagen um mehr als 300 Seiten an »Public Interest Commitments« (PIC) ergänzt hat. So heisst es, dass man sich selbst zum auch von ICANN propagierten »multistakeholder model« bekennt, die Markenpiraterie bekämpfen will und sich zu Innovationen gegenüber der eigenen Community verpflichtet. Für den Mitbewerber .Music LLC handelt es sich allerdings nur um einen plumpen Versuch, PICs zu missbrauchen; man hat daher ein »request for reconsideration« eingereicht. Wahrer Hintergrund des Streits dürfte sein, dass sowohl DotMusic Limited (angeführt von Constantine Roussos) als auch .Music LLC (unter Leitung von John Styll mit Far Further) die beiden einzigen »Community«-Bewerbungen eingereicht haben; hat einer damit Erfolg, würde man eine Auktion gegen die anderen Mitbewerber, darunter die Google-Tochter Charleston Road Registry Inc. und Amazon EU S.à r.l., vermeiden. Wie ICANN damit umgeht, bleibt abzuwarten; jedenfalls dürfte es noch eine Weile dauern, bis auch .music eine Registry gefunden hat.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top