nTLDs

.boats und .yachts nur von Mitgliedern des Bootssektor registrierbar

Seit dem 06. April 2016 bereichern die neuen Top Level Domains .boats und .yachts das Domain Name System, doch der Öffentlichkeit dürfte das verborgen bleiben.

»To register, renew, or accept the transfer of a .BOATS domain name, you must be an individual or a legal entity with a bona-fide nexus to the .BOATS sector« heißt es in den Vergaberegeln, die für beide Endungen identisch sind. Und die Registry meint es ernst, da jede Registrierung auf die Einhaltung dieser Regeln geprüft wird, bevor die Domain genutzt werden kann. Damit sind .boats und .yachts für eine breite Öffentlichkeit uninteressant; derzeit sind lediglich 62 bzw. 54 Domains vergeben. An dieser Praxis will man vorläufig aber nichts ändern. Claire Read, Business Development Director bei der Registry-Muttergesellschaft Dominion Marine Media, gab an, dass die Verbraucher durch die Schaffung eines geschützten Bereichs an Domain-Inhabern sichergehen sollen, die gesuchten maritimen Inhalte schneller und leichter zu finden; davon würden alle profitieren. Mit diesem Ansatz war jedoch unter anderem schon .pro angetreten – mit der Folge, dass .pro-Domains inzwischen für jedermann frei erhältlich sind.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top