nTLDs

Amazon lädt Bot-Dienste zur Verifizierung für .bot ein

Amazon Registry Services Inc., Verwalterin der neuen Top Level Domain .bot, erweitert den Kreis der Registrierungsberechtigten.

Stand .bot in der Anfangsphase nur jenen Personen offen, die über Amazon Lex, Microsoft Bot Framework oder Dialogflow einen Chatbot veröffentlicht haben, gilt dies künftig auch für Gupshup, Howdy’s Botkit Studio und Pandorabots. Wer an der Registrierung interessiert ist, kann sich ab sofort verifizieren lassen; allerdings endet dieser Verifizierungszeitraum am 30. März 2018, so dass rasches Handeln gefragt ist. Mit einer freien Registrierung ist vorerst nicht zu rechnen; nach Unternehmensangaben handelt es sich bei .bot um einen Adressraum »specifically for developers and their end customers to find and discover bots«. Das schlägt sich allerdings auch in den Registrierungszahlen nieder; aktuell sind rund 1.300 .bot-Domains angemeldet, davon über 86 Prozent beim Registrar EnCirca Inc. Zudem liegt der Anteil der geparkten .bot-Domains ebenfalls bei rund 85 Prozent.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top