nTLD

.cruise fährt nun unter kalifornischer Flagge

Kreuzfahrer und Piraten, aufgepasst: die in Kalifornien ansässige Viking River Cruises (Bermuda) Ltd. hat sich den Registry-Vertrag für die Endung .cruise gesichert.

Mitkonkurrent Cruise Lines International Association Inc. hat seine Bewerbung inzwischen freiwillig zurückgezogen; die offizielle ICANN-Datenbank führt sie bereits mit dem Status »withdrawn«. Hintergründe wurden bisher nicht bekannt; es liegt aber nahe, dass sich beide Parteien finanziell geeinigt haben. Ebenfalls eine Rolle dürfte gespielt haben, dass beide Bewerber ursprünglich geplant hatten, .cruise-Domains ausschließlich selbst zu halten; erst später hat Viking River Cruises entschieden, die Domain-Endung zumindest vorsichtig für die gesamte Kreuzfahrtbranche zu öffnen. In die Root Zone ist .cruise noch nicht eingetragen. Wer es gar nicht erwarten kann: die von der Donuts-Tochter Spring Way LLC verwaltete Mehrzahl-Endung .cruises hat bereits am 28. Mai 2014 mit der Live-Phase begonnen und kommt aktuell auf gut 2.200 registrierte Domains.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top