Afilias

Studie prognostiziert viele Marken-TLDs

Afilias, Registry der Top Level Domain .info, hat eine Studie über das Interesse von Markeninhabern an eigenen Domain-Endungen vorgelegt. Danach beabsichtigt über die Hälfte der befragten grossen Marken, sich um eine globale Top Level Domain bewerben zu wollen.

Ausweislich der Studie, die von Vanson Bourne im Auftrag von Afilias durchgeführt wurde und über 200 verbraucherorientierte Unternehmen mit einer Größe von 3.000 bis mehr als 10.000 Mitarbeitern umfasst hat, ist bei 82 Prozent der Teilnehmer bekannt, dass man sich um eine eigene Domain-Endung bewerben kann. Hiervon gaben wiederum 54 Prozent an, dass sie eine Bewerbung beabsichtigen; in absoluten Zahlen entspricht dies 44 Prozent der befragten Unternehmen. Weitere 40 Prozent der Unternehmen, die über das TLD-Programm von ICANN informiert sind, gaben an, eine Bewerbung in Betracht zu ziehen, wobei hiervon wiederum 71 Prozent das Programm für eine bedeutsame Entwicklung halten. Afilias zieht daher den Schluss, dass die Internetnutzer ab 2013 eine substantielle Anzahl von Marken-Endungen im Internet erwarten dürfen. Wen genau Afilias allerdings zu den „grossen Marken“ zählt, ist nicht angegeben.

Nicht ganz unter den Tisch fallen sollte der Hinweis, dass Afilias selbst als Registry-Provider ein geschäftliches Interesse haben dürfte, dass sich möglichst viele Unternehmen um eine Domain-Endung bewerben und dabei auf einen kompetenten technischen Ansprechpartner (idealerweise also Afilias) setzen; der Zeitpunkt der Veröffentlichung der im Februar durchgeführten Studie dürfte daher kaum zufällig sein. Der Aufruf von Afilias-CMO Roland LaPlante, dass Unternehmen jetzt handeln müssen, bleibt allerdings richtig.

Untermauert werden die Studienergebnisse durch die Entwicklungen bei ICANN. Wie die Internet-Verwaltung vor wenigen Tagen mitgeteilt hat, sind 290 Organisationen über das TLD Application System (TAS) akkreditiert, wobei jede Akkreditierung zu bis zu 50 Domain-Anmeldungen berechtigt. Allgemein wird damit gerechnet, dass die Zahl der Organisationen noch weiter ansteigen wird, da viele Bewerber weitere Entwicklungen und insbesondere mögliche Änderungen im Bewerberhandbuch abwarten möchten. So langsam wird die Zeit allerdings knapp: offiziell läuft die Bewerbungsphase zwar noch bis 12. April 2012; wer teilnehmen möchte, muss sich aber bis spätestens 29. März 2012 – also lediglich noch eine Woche nach Erscheinen dieses Newsletters – über das Top Level Domain Application System (TAS) angemeldet haben. Bis zur nächsten Einführungsrunde dürften dagegen noch etliche Jahre vergehen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top