Top 10

darum brauchen Sie eine Domain!

Wer sich schon lange mit dem Gedanken trägt, seine erste eigene Domain zu registrieren, bisher aber noch nicht recht wusste, warum er das tun soll, für den haben wir die zehn besten Gründe zusammengestellt, noch heute eine Internet-Adresse anzumelden.

Eine eigene Internetseite zu haben gehört heutzutage schon fast zum Standard. Doch wer ein hochwertiges Angebot unter Adress-Ungetümen wie www.providername.de/benutzer/private_homepage.htm präsentiert, wirkt nicht nur auf einer Visitenkarte alles andere als professionell. Ausserdem bindet man sich so an einen bestimmten Provider, wo doch so mancher Mitbewerber mit noch günstigeren Preisen lockt. Zu den wohl wichtigsten Gründen, die für eine eigene Domain sprechen, zählt auch die Verwendung in der eigenen eMail-Adresse. So sind zwar Freemail-Angebote von GMX oder auch Web.de sehr beliebt; wer jedoch in einem Unternehmen per eMail erreichbar sein will, für den wirken eMail-Adressen im Format mail@firma.de weit professioneller als firma-gmbh@t-online.de.

Eine gute Domain ist auch wichtig für ein optimales Suchmaschinen-Ranking: wer Schlüsselwörter in der Domain verwendet, erhöht die Chancen, vordere Plätze bei Suchmaschinen – und damit Besucher – zu erreichen. Suchmaschinen können sich andererseits auch zu wahren Biestern entwickeln: hat sich zum Beispiel eine Suchmaschine entschieden, dass ein bestimmter Provider viele Spam-Angebote hostet, wirft sie ihn zumindest zeitweilig aus dem Index. Wer bei diesem Anbieter sein Webpaket erworben hat, hat dann erstmal schlechte Karten. Schliesslich sind Subdomains auch bei Webdirectories eher unbeliebt, wie ein Blick in das Webverzeichnis von Yahoo schnell verrät.

Grund sieben: eine eigene Domain stärkt die Glaubwürdigkeit. Wer das erste Mal über eine Website auf ein Angebot stösst, wird sich an eine wohlklingende, leicht merkbare Adresse lieber und besser erinnern, als an eine Website im Dickicht des Unterverzeichnisses eines Billig-Providers. Damit trägt man ferner wesentlich zum Aufbau der eigenen Marke bei, die man im besten Fall durch die Registrierung von Tippfehler-Varianten weiter schützt. Zu guter Letzt investiert man mit der Registrierung einer Domain in die eigene Zukunft, denn ist sie erstmal angemeldet, kann sie kein Dritter mehr besetzen. Wer also zu lange wartet, der könnte rasch dauerhaft das Nachsehen haben!

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top