.eu

Vorbereitung für Landrush II läuft

Eine Woche noch, dann findet der Einführungsprozess der neuen Europa-Domain .eu (dotEU) seinen vorläufigen Abschluss: am 7. Juni 2006 um Punkt 11.00 Uhr kommen die aus der Sunrise Period übrig gebliebenen Domains erneut zur Verteilung. Die Starnberger united-domains AG nimmt ab sofort Vorbestellungen für die begehrten Adressen entgegen.

Wie bereits vergangene Woche gemeldet, veröffentlicht EURid entgegen ersten Ankündigungen keine Liste mit sämtlichen frei werdenden Domains. Wer sich also für eine bestimmte Domain interessiert, kann und muss sich durch einen Blick in die sogenannte WHOIS-Datenbank Kenntnis darüber verschaffen, ob sie wieder neu angemeldet werden kann. EURid verspricht sich so, Domain-Grabbern und Cyberpiraten einen Riegel vorzuschieben. Nach vorsichtigen Schätzungen sind etwa 50.000 .eu-Domains hiervon betroffen. Sie wurden zwar alle in der Sunrise Period angemeldet, jedoch aus irgend einem Grund dem Antragsteller nicht zugeteilt. Beibehalten hat EUrid seinen Plan, nicht sämtliche Domains auf einen Schlag freizugeben, sondern dies über mehrere Wochen zu verteilen; Domains, die also am 7. Juni noch nicht frei sind, werden im wöchentlichen Rhythmus immer dienstags um 11.00 Uhr wieder für eine Registrierung zur Verfügung gestellt, bis sämtliche Domains vergeben sind.

Vorsorglich gilt es nochmals ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass bei der Registrierung der frei werdenden .eu-Domains besondere Vorsicht geboten ist. In vielen Fällen ist die Zuteilung an den Rechteinhaber in der Sunrise Period nur deshalb gescheitert, weil Formalia wie die Einreichung vollständiger Nachweisdokumente übersehen oder versehentlich falsch gemacht wurden. Dies ändert nichts daran, dass Rechte Dritter bestehen. Da bereits mit der Registrierung einer Domain Rechte Dritter verletzt werden können, sollte man also diesmal besonders gründlich prüfen, welche Internet-Adresse man da registriert; dies gilt auch für generische Begriffe.

Die united-domains AG bieten ihren Kunden die Möglichkeit, ab sofort .eu-Domains für die Landrush Phase II vorzubestellen. Die Registrierungsgebühr in Höhe von EUR 29,– je .eu-Domain im Jahr wird nur im Erfolgsfall fällig, also wenn dem Kunden die .eu-Domain von der Vergabestelle tatsächlich zugeteilt wird; eine Garantie für eine erfolgreiche Registrierung gibt es nicht. Mit Beginn von Landrush II wird dann versucht, alle vorbestellten Domains automatisiert bei EURid zur Anmeldung zu bringen, was bereits in den vorangegangenen Sunrise- und Landrush Phasen zu deutlich besseren Erfolgsaussichten im Wettkampf um die Wunsch-Domains geführt hat. Sämtliche Vorbestellungen werden nach dem Grundsatz „first come, first served“ vergeben; einmal mehr ist also rasches Handeln gefragt.

NB: domain-recht.de ist ein Projekt der united-domains AG

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top