TLDs

Neues von .tel, .gt und .co

In der letzten Ausgabe des Newsletters hatten wir noch Liberalisierungen bei den lateinamerikanischen ccTLDs angemahnt, schon lassen Guatemala und Kolumbien Taten folgen. Für Jubel unter Händlern generischer Domains sorgt dagegen .tel mit der Ankündigung, neuartige Werbung zu ermöglichen – hier unsere Kurznews.

Das wird Domainer freuen: .tel-Verwalter Telnic lässt uns via Pressemitteilung wissen, dass es in Kürze eine neue Lösung für textbasierte Werbelisten liefern wird, welche es den Inhabern von .tel-Domains erlaubt, herkömmlichere und einfacher messbare Methoden zur Kommerzialisierung ihrer Domain zu benutzen. Nach Angaben von Telnic plant man eine Textsatz-Unterart (TXT) mit der Dateinamenerweiterung „.tad“, die in einem Ordner innerhalb der .tel-Domain gespeichert wird und für die Werbeinhalte zu verwendende Informationen wie Titel, Label, Beschreibung und URI enthält. Mit ihrer Hilfe kann der Domain-Inhaber festlegen, wo auf seiner Webseite (oben, unten oder rechts) die Werbeinformation dargestellt wird. Weitere Informationen hierzu sind im aktualisierten „Developers Guide“ nachzulesen, der über die Telnic-Website heruntergeladen werden kann.

NIC.GT, Verwalter des Länderkürzels .gt von Guatemala, öffnet sich. Noch in diesem Jahr sollen Registrierungen direkt unterhalb von .gt möglich sein, die Third Level Ebene unter Endungen wie .com.gt bleibt parallel bestehen. Der Öffnung geht eine Sunrise Period voraus, in der alle Inhaber einer .gt-Domain das kürzere Pendant auf Second Level Ebene bevorzugt anmelden können. Zusätzlich soll eine neue Registry-Software die Verwaltung der Länderdomain verbessern und optimieren. Wann genau die Änderungen erfolgen, will NIC.GT in den kommenden Wochen bekanntgeben. Mit derzeit gut 7.300 registrierten Internetadressen zählt .gt zum Mittelfeld der lateinamerikanischen ccTLDs.

Änderungen kündigt auch der südamerikanische Nachbar Kolumbien an. Wie Kommunikationsminister Maria del Rosario Guerra mitteilt, hat man sich mit „.CO Internet S.A.S.“, einem Joint Venture unter Beteiligung von Neustar Inc., auf einen zehnjährigen Registry-Vertrag geeinigt. Der Vergabe war eine intensive Evaluierung des Markts und der eingegangenen Bewerbungen vorausgegangen. Die Übergabe vom bisherigen Verwalter auf .CO Internet S.A.S soll im 4. Quartal 2009 erfolgen, Inhaber von .co-Domains sollten hiervon jedoch unbeeinträchtigt bleiben. Mit diesem Führungswechsel werden sich auch die Registrierungsbedingungen ändern: wie bei .gt öffnet sich auch bei .co die Second Level Ebene; als Starttermin hat man das 1. Quartal 2010 ins Visier genommen. Und auch hier wird die Öffnung von einer Sunrise Period begleitet. Inhaber von Kennzeichenrechten haben allen Anlass, die Entwicklungen sorgsam zu verfolgen: in Zukunft stehen .co-Domains jedermann weltweit zur Registrierung offen. Unter news.com.co hat Neustar bereits eine eigene Newssite eingerichtet, die über die aktuellen Neuerungen bei .co berichtet.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top