TLDs

Neues von .tel, .eu und .sg

Auch diese Woche haben wir ein kunterbuntes Paket an Meldungen zu Top Level Domains für Sie zusammengestellt. So wird schon in wenigen Wochen die Endung .tel dem iPhone Konkurrenz machen. Neues gibt es auch aus Brüssel und Singapur.

Noch dominiert .asia die Schlagzeilen, doch die nächste neue Top Level Domain steht bereits in den Startlöchern: TELNIC, Betreiber der Telefon-Domain .tel, plant den offiziellen Beginn der Registrierung in der ersten Hälfte des Jahres 2008. Voraussichtlich im Mai 2008 soll die Einführung mit einer eigenen Sunrise Period eingeleitet werden, die voraussichtlich 60 Tage dauert und aus lediglich einer Phase bestehen wird. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Inhaber eingetragener nationaler Marken. Von den komplizierten Sunrise-Modellen anderer Top Level Domains will TELNIC ebenso wenig wissen wie von Domain-Auktionen a la .asia, bei denen die begehrtesten Adressen schon in der Sunrise Period versteigert werden. An deren Stelle gibt es nach der Sunrise erst einmal eine mehrmonatige Pause, bevor voraussichtlich im September 2008 die Landrush-Phase beginnt. Weitere Details sowie ein konkreter Fahrplan soll noch im Dezember diesen Jahres auf der TELNIC-Website veröffentlicht werden.

EURid, in Brüssel ansässige Verwalterin der Europa-Domain .eu (dotEU), hat der EU-Kommission den Bericht für das dritte Quartal 2007 vorgelegt. Und darf sich über wachsende Akzeptanz in Europa freuen: allein im September 2007 wurden an jedem Werktag durchschnittlich 2.760 .eu-Domains neu registriert; aktuell steht .eu bei insgesamt knapp 2,7 Millionen registrierten Domains. Gegenüber dem 2. Quartal stieg die Gesamtzahl damit um 4,7 Prozent an. Noch erfreulicher: die so genannte „renewal rate“, also die Verlängerung bereits bestehender Registrierungsverträge, liegt beständig über der Marke von 80 Prozent. Auch die Zahl der Live-Sites, also der tatsächlich genutzten .eu-Domains, wuchs um 23 Prozent an. Dagegen ist die Zahl der Streitschlichtungsverfahren drastisch gesunken; insgesamt waren es im dritten Quartal 2007 25 Dispute und damit die Hälfte gegenüber dem Vorquartal. Die drei grössten EU-Registrare kommen übrigens sämtlich aus Deutschland: die united-domains AG, Schlund + Partner AG und die Strato AG kommen zusammen auf knapp 500.000 .eu-Domains.

Der Trend zur Einführung von numerischen Domains hält an: nach Österreich und zuletzt den Niederlanden lässt nun auch SGNIC, die Verwaltung der Länderendung .sg von Singapur, in Kürze reine Zahlendomains zu. Bereits seit dem 5. November und noch bis zum 28. Dezember nimmt SGNIC Bewerbungen entgegen, um diese dann in der ersten Januarhälfte 2008 zu prüfen. Ab 18. Januar 2008 folgt einer Versteigerung ausgewählter Zifferndomains wie 1.sg, deren Mindestpreis mit US$ 40.000,– angesetzt ist. Ab 27. März 2008 können dann auch Zifferndomains frei registriert werden. Das erweiterte Angebot erstreckt sich auf .sg sowie sämtliche offiziellen Subdomains wie .com.sg, .net.sg und .org.sg.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top