TLDs

Neues von .eu, .sa und .info

Happy Birthday: ein Jahr werden die internationalisierten Domain-Namen (IDNs) unter .eu in diesen Tagen alt. Ein paar Jahre mehr auf dem Buckel hat .info, die ein herausragendes Jahr 2010 hinter sich gebracht hat. Abgerundet wird der TLD-Blick mit aktuellen Entwicklungen in Saudi-Arabien – hier die Kurznews.

Unsere Glückwünsche gehen zunächst an EURid: am 10. Dezember 2010 feierten Sonderzeichen-Domains unter .eu ihren ersten Geburtstag und hatten dabei allen Anlass zur Freude. Über 68.000 internationalisierte .eu-Domains sind seither angemeldet worden, wobei sich die drei deutschen Umlaute „ü“ (19,4 Prozent), „ä“ (18,4 Prozent) und „ö“ (14,4 Prozent) als am beliebtesten herausgestellt haben. Insgesamt entfällt daher folgerichtig mit 46 Prozent auch der weit überwiegende Teil aller .eu-IDNs auf Deutschland, gefolgt von der Tschechischen Republik mit 14,6 Prozent und Polen mit 5,1 Prozent. Ob EURid den Zeichensatz nochmals erweitert, ist derzeit offen.

Saudi Network Information Center, die Registry für die saudiarabische Länderendung .sa, gibt die Second Level Ebene zur Registrierung frei, so dass neben den klassischen Subdomains unter Endungen wie .net.sa erstmals auch die kurze und damit attraktive Anmeldung direkt unter .sa möglich sein wird. Seit 6. Dezember 2010 läuft hierzu eine Sunrise Period, in der den Inhabern einer bereits registrierten .sa-Domain die bevorrechtigte Anmeldung ermöglicht wird. Ab dem 2. Mai 2011 folgt sodann eine Landrush Period, an der Einzelpersonen, Unternehmen und Organisationen mit Sitz in Saudi-Arabien teilnehmen dürfen. Mit aktuell nur etwas über 21.000 vergebenen Internetadressen dürfte sich noch eine Vielzahl an freien Domains finden lassen.

Afilias, Verwalterin der Top Level Domain .info, hat in ihrem Jahresbericht „.info Domain 2010 Annual Report“ ein mehr als positives Fazit der letzten zwölf Monate gezogen. Der Nettoanstieg betrug rund 1,3 Millionen Domains oder umgerechnet etwa 30 Prozent, womit .info dank nunmehr 6,8 Millionen registrierten Domains die mit Abstand erfolgreichste, neu eingeführte Domain-Endung ist. Der Schwerpunkt der Registrierungen liegt mit 58 Prozent in Nord-Amerika, gefolgt von Europa mit 27 Prozent, wobei innerhalb Europas wiederum Deutschland dominiert. Erfreulich: etwa 70 Prozent der angemeldeten Adressen verweisen auf eine aktive Website, wobei der Anteil reiner Weiterleitungs- und Parking-Seiten gesunken ist. Und im Sekundärmarkt beweist der Spitzenverkauf in diesem Jahr, paydayloans.info für US$ 24.000,–, dass sich unter .info noch so manches Schnäppchen machen lässt.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top