TLDs

Neues von .cn, .cm und .eco

Obwohl die Diskussionen um den Einführungsprozess noch nicht abgeschlossen sind, sorgt die angekündigte Kandidatur zweier Bewerber um die Top Level Domain (TLD) .eco schon jetzt für reichlich Aufsehen. Da darf es dennoch nicht unter den Tisch fallen, dass .de den Sprung zurück an die Spitze der ccTLD-Rangliste geschafft hat, und Kamerun die Live-Phase von .cm weiter verschieben muss.

Das Duell um Einführung der Öko-Domain .eco nimmt an Schärfe zu: konnte sich Dot Eco LLC zuletzt damit brüsten, den Friedensnobelpreisträger Al Gore als Unterstützer gewonnen zu haben, kontert Mitkonkurrent Big Room Inc. mit der Nachricht, dass es gelungen sei, das Internationale Grüne Kreuz samt dem früheren Präsidenten der UdSSR, Michail Gorbatschow, mit an Bord der Bewerbung zu haben. Zudem will man nicht nur 25 Prozent des Umsatzes in Öko-Projekte stecken, sondern von den Domain-Inhabern verlangen, ihre „environmental and social performance“ darzulegen, um eine Domain zu erhalten; mit so genanntem „greenwashing“, bei dem sich Unternehmen einen umweltfreundlichen Anstrich verleihen wollen, will die .eco-Domain von Big Room nichts zu tun haben. Man sollte sich von diesen Scharmützeln nicht täuschen lassen: ob und wann eine Domain-Endung .eco kommt, ist derzeit völlig offen. Die Internet-Verwaltung ICANN hat eine dritte Entwurfsversion des Bewerberhandbuchs für das Seoul-Meeting Ende Oktober 2009 angekündigt, so dass der Startschuss für die Bewerbungsphase um eine neue Top Level Domain frühestens im Jahr 2010 fällt.

Die Live-Phase von .cm, des runderneuerten Länderkürzels von Kamerun, verzögert sich weiter. Wie NETCOM, die nationale Registry, kurzfristig bekannt gegeben hat, wurde die eigentlich am 31. Juli 2009 beendete Landrush-Phase am vergangenen Montag, den 10. August 2009 nochmals eröffnet. Zur Begründung verweist NETCOM darauf, dass bei einigen Registraren Verwirrung über den genauen Zeitpunkt des Endes der Landrush-Phase eingetreten sei, weshalb sie nicht alle Domains rechtzeitig weitergeleitet hätten, bevor das System gesperrt wurde. Für weitere zwei Wochen bis 23. August 2009 um 23.59 UTC räumt NETCOM daher allen Registraren eine zusätzliche Möglichkeit ein, Landrush-Domains zu übermitteln. Der Start der allgemeinen Live-Phase verschiebt sich zugleich auf 27. August 2009 um 0.01 UTC. Der Registrar NameJet, über den mehrfach vorgemerkte LandrushDomains versteigert werden, wird das Datum seiner Auktion noch gesondert veröffentlichen. Der Neustart von .cm war zuvor bereits in Verruf geraten, weil die Endung zur Registrierung von .com-Tippfehlerdomains förmlich einlädt. Markenrechtsexperten empfehlen daher vorbeugende Anmeldungen, um nicht Opfer von Cybersquattern zu werden.

Nicht nur eine Randnotiz wert ist die Meldung, dass das deutsche Länderkürzel den Thron an der Spitze der ccTLD-Weltrangliste zurückerobert hat. Für Juli 2009 meldet die Vergabestelle CNNIC für den bisherigen Spitzenreiter .cn exakt 125.455.89 Domains, ein deutlicher Rückgang im Vergleich zu jenen knapp 14,1 Millionen aus dem Februar 2009. Da die deutsche Länderendung mit 12,96 Millionen knapp unter der Marke von 13 Millionen notiert, ist .cn damit hinter .de zurückgefallen. Ursache düfte das Ende einer Werbeaktion sein, mit der CNNIC vergangenes Jahr offensiv und zu deutlich vergünstigten Gebühren im ersten Jahr um Anmeldungen warb; mit Ende des Promotionzeitraums haben sich dann wohl zahlreiche Chinesen gegen eine Verlängerung entschieden. Wie lange .de allerdings die zahlenmäßig stärkste Länderendung der Welt bleibt, und wann Chinas Kürzel .cn zum endgültigen Überrunden ansetzt, bleibt abzuwarten.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top