ccTLDs

Sri Lankas Endung .lk würdigt Initiator Gihan Dias

Den Namen Prof. Gihan Dias dürften die wenigsten Leser bisher gekannt haben. Für das Domain Name System hat er aber wenigstens in Sri Lanka erhebliche Bedeutung: der Professor an der University of Moratuwa ist die treibende Kraft hinter LK Domain Registry, der Verwalterin der Landesendung .lk.

Das Magazin readme.lk hat ihm kürzlich einen längeren Artikel gewidmet. So ist Dias maßgeblich dafür verantwortlich, dass .lk-Domains von jedermann frei registriert werden können; eine lokale Präsenz vor Ort ist nicht erforderlich. Die Registrierung ist direkt über die Registry oder so genannte LK Domain Agents möglich; ihre Zahl ist mit 19 aber überschaubar. Dafür fallen die Registrierungsgebühren mit umgerechnet rund EUR 17,– plus Umsatzsteuer jährlich pro .lk-Domain günstig aus. Wer jedoch nun darauf hofft, mit .lk-Domains das große Geld verdienen zu können, der dürfte enttäuscht werden: ein freier Transfer ist nicht möglich. Lediglich in Fällen, in denen ein Unternehmen seinen Namen ändert oder im Ganzen übertragen wird, lässt die Registry einen Transfer einer .lk-Domain zu.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top