ccTLDs

Second-Level-Domain-Namen unter .au werden möglich

Die Registrierung von Domain-Namen unterhalb der australischen Länderendung .au steht vor einschneidenden Änderungen.

Das von der Registry .au Domain Administration Ltd. (auDA) eingesetzte »2015 Names Policy Panel« hat sich dafür ausgesprochen, in Zukunft eine Registrierung direkt unter .au zu erlauben; bisher müssen die Nutzer auf offizielle Subdomains wie .com.au ausweichen. Die Argumente sind bestechend: derartige Domains seien kürzer, attraktiver und leichter zu merken. Dabei soll .au jeder australischen Person oder Organisation offenstehen; der Namensraum unterhalb einer der Subdomains bliebe parallel bestehen. Vor allem Markeninhaber sollten die Entwicklungen im Auge behalten, denn eine Sunrise Period für die kurzen .au-Domains ist derzeit nicht geplant; allerdings sollen die Inhaber aktuell bereits registrierter .au-Domains ein Vorrecht bei der Registrierung direkt unterhalb von .au erhalten, ohne dass zwischen den verschiedenen Subdomains differenziert wird. Vorerst hat die Öffentlichkeit Zeit bis 30. September 2015, um die geplanten Änderungen zu kommentieren; ob und wann sie umgesetzt werden, bleibt also abzuwarten.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top