ccTLDs

Radio-Endung .fm bietet Emoji-Domains an

BRS Media, Verwalter der als Radio-Domain vermarkteten Länder-Domain .fm (Föderierte Staaten von Mikronesien), springt auf den Emoji-Zug auf.

Danach ist es künftig möglich, auf der Ebene der Second Level Domain unterhalb von .fm die weltweit genutzten Bildschriftzeichen als Domain zu registrieren. Zum genauen Starttermin hält sich BRS Media bedeckt, vorerst akzeptiert man aber »expressions of interest« in ausgewählte Premium-Emoji-Domains. Technisch basieren die Emoji-Domains auf den »Unicode Consortium Emoji Version 5.0 standards«, so dass auch ein Mix zwischen Zeichen und Emojis möglich sein soll. Allerdings sollte man beachten, dass Emoji-Domains nicht unbedenklich sind: im Mai 2017 hatte das »Security and Stability Advisory Committee« (SSAC) der Internet-Verwaltung ICANN noch gewarnt, dass sie erhebliche Sicherheitsrisiken in sich bergen; auch im praktischen Umgang werfen sie Probleme auf. Daher bieten bisher nur wenige TLDs Emoji-Domains an; am bekanntesten dürfte .ws (West-Samoa) sein.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top