ccTLDs

Niederländische Endung .nl weist Steigerung von Cyberkriminalität auf

Die Zahl der Cyberkriminellen, die auf Domains mit der niederländischen Landesendung .nl setzt, ist im Vergleich zum vergangenen Jahr deutlich angestiegen.

Wie die .nl-Verwalterin SIDN mitteilt, liegt der Anstieg bei über 40 Prozent. Grundlage ist eine Studie, in der die 50 berühmtesten Marken der Niederlande daraufhin untersucht wurden, wie häufig sie (auch in Variationen) in der .nl-Zone auftauchen. Dann wurden die gefundenen Domains kategorisiert, beispielsweise ob sie zur Weiterleitung oder für Phishing genutzt werden. Unter dem Strich blieben 964 problematische Domains, im Vorjahr waren es nur 675. Vor allem Fluglinien, Bau- und Medienunternehmen waren betroffen; Anbieter von Finanzdienstleistungen konnte sich dagegen verbessern. Roelof Meijer, CEO von SIDN, kündigte an, den Kampf gegen Kriminalität zu verschärfen; er nahm aber auch die Markeninhaber in die Pflicht, sich um ihre Domains zu kümmern.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top