ccTLDs

NeuStar versucht .us in den USA populärer zu machen

NeuStar Inc. will das US-amerikanische Länderkürzel .us zu einem Auslöser für eine Graswurzel-Bewegung machen.

Es gebe keinen Zweifel, das derzeitige politische Klima in den USA sei gelinde ausgedrückt stürmisch. Allerdings gebe es auch viele Bemühungen, das Land zusammenzuführen. Sie alle würden eine starke digitale Präsenz benötigen, um erfolgreich zu sein – diese Möglichkeit eröffne .us. Die Top Level Domain .us sei Vereinigung auf vielen Ebenen. Dafür benennt Neustar auch ein konkretes Beispiel: die Organizing for Action (OFA) habe ofa.us ausgewählt, um unter Führung des ehemaligen Präsidenten Obama im Internet aufzutreten. In der Tat schöpft .us das vorhandene Potential bei weitem nicht aus: Anfang April 2017 waren 2,46 Millionen Domains registriert, nach wie vor wird der einheimische Markt von .com, .net und .org dominiert. Dass die Präsidentenadresse donaldtrump.us auf die Domain climatechange.tv weiterleitet, mag da nur eine Randnotiz darstellen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top