ccTLDs

Neue Blocking-Policy für .cr (Costa Rica)

NIC Costa Rica, Verwalterin der Länderendung .cr, hat die Einführung einer neuen Blocking-Policy angekündigt.

Sie verhindert, dass unbefugte Änderungen oder Aktualisierungen an einer .cr-Domain vorgenommen werden, es sei denn, diese wurden von der Registry freigegeben. Wer Inhaber einer .cr-Domain ist, kann sich per eMail oder Telefon direkt an den Kundendienst von NIC Costa Rica wenden, um den Dienst zu beantragen; zudem muss ein besonderes Sicherheitsprotokoll ausgefüllt und per eMail zugesandt werden. Nach Eingang der Sperrgebühr, zu deren Höhe sich die Registry bisher noch ausschweigt, erfolgt die Aktivierung. Künftig ist die Änderungen oder Aktualisierungen dann nur möglich, wenn mindestens vier Angaben gemacht werden: die zu entblockende Domain, das Startdatum der Blockierung, der vollständige Namen des autorisierten Vertreters und das Passwort für jeden berechtigten Benutzer. Bei aktuell nur 15.463 Domain-Namen unter .cr bleibt jedoch abzuwarten, ob dieser Dienst auf große Nachfrage stößt.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top