ccTLDs

Kyrillische Zeichen unter .bg kommen

Bulgariens Landesendung .bg wird (endlich) international: wie das Ministry of Transport, Information Technology and Communications (MTITC) am 01. Juli 2015 mitgeteilt hat, sucht man ab sofort eine Registry für die kyrillische Variante des offiziellen Landeskürzels. Die Endung war lange umstritten.

Die Internet-Verwaltung ICANN stand der Einführung lange Zeit ablehnend gegenüber, da man eine zu große Ähnlichkeit zwischen der kyrillischen Variante von .bg und der brasilianischen Endung .br befürchtete. Erst eine neuerliche Prüfung vor dem Extended Process Similarity Review Panel führte im Jahr 2014 dazu, dass Bulgarien doch grünes Licht erhielt. Interessenten an der Registry-Rolle haben nun 90 Tage Zeit, ihre Unterlagen einzureichen; wann die Registrierung beginnt, ist derzeit noch offen. Mit einem Ansturm der Nutzer sollte man wohl nicht rechnen; der bulgarische Provider SuperHosting.BG geht von lediglich etwa 4.000 Registrierungen im ersten Jahr aus.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top