ccTLDs

Kongos Telekommunikationsminister will DNS-Änderung für .cd

Die Demokratische Republik Kongo bemüht sich um Änderungen an den Nameservern für die landeseigene Top Level Domain .cd.

Das geht aus einem Schreiben von ICANN-CEO Göran Marby an Minister Emery Okunji Ndjovu hervor, das ICANN am 02. August 2017 veröffentlicht hat. Technische Gründe haben allerdings dazu geführt, dass die Änderung bisher nicht umgesetzt wurde. Zu den konkreten Hintergründen dieses Änderungswunsches schweigt sich Marby aus; er deutet lediglich an, dass es offenbar Streit um die Verwaltung von .cd gibt. Aktuell wird .cd von CDNIC (Congolese Network Information Centre) verwaltet. Technisch gesehen, steckt .cd noch in den Kinderschuhen; auch die Zahl der akkreditierten Registrare ist überschaubar. Gut möglich, dass es der Regierung des Kongos darum geht, das Potential von .cd besser auszuschöpfen. Im Internet wurde .cd lange Zeit als Abkürzung für »Compact Disc« vermarktet, vereinzelt in Anlehnung an »Corps Diplomatique« auch als Diplomaten-Domain.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top