ccTLDs

Kongos .cd-Registry verliert wegen Irregularitäten Kontrolle über die Länderendung

Für Reisende gilt die Demokratische Republik Kongo schon geraume Zeit als heikel, jetzt haben die Instabilitäten auch die eigene Landesendung .cd erfasst.

Wie es auf der Registry-Website heißt, sei es »CONIC, Webnet Africa, Mikuba« nicht mehr gestattet, .cd zu verwalten. Die Begründung für diese einschneidende Maßnahme fällt spärlich aus:

Société Congolaise des Postes et Télécommunications (SCPT, formely OCPT) who give them this contract have concelled it due to irregularities in the managment of the Registry.

Um welche Irregularitäten es sich dabei handelt, bleibt offen. Die Domain-Registrare wurden hiervon kalt erwischt; sie müssen nun gleichwohl abwarten, bis der Übergang von CONIC zu SCPT abgeschlossen ist. Während dieser Zeit sollen Domains nicht auslaufen, auch wenn sie das Ende des Registrierungszeitraums erreicht haben. Für Rückfragen hat man die eMail-Adresse support@nic.cd eingerichtet. Aktuell sollen rund 5.000 .cd-Domains registriert sein; wer eine davon sein Eigen nennt, sollte die weiteren Entwicklungen aufmerksam beobachten.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top