ccTLDs

Indien will mehr .in-Domains

Die indische Regierung hat angekündigt, den Registrierungszahlen der Landesendung .in einen massiven Schub geben zu wollen.

Das »ministry of electronics and IT« (MEIT) plant demnach eine breit angelegte Marketingkampagne, um Unternehmen, Start-Ups und Einzelpersonen dazu zu bewegen, ihre .in-Domains zu registrieren. Die Kampagne zielt insbesondere darauf ab, an die nationale Identität zu appellieren und Domain-Inhaber dazu zu bewegen, von .com zu .in zu wechseln. Damit will man die aktuell rund 2 Millionen .in-Domains bis März 2017 auf 3 Millionen Domains steigern. Als Anreiz dient unter anderem der Preis; so soll die Registrierungsgebühr auf bis zu EUR 2,– gesenkt werden. Außerdem sollen .bharat-Domains mit in das Registrierungspaket gepackt werden. Beginnen soll die Kampagne in etwa einem Monat, also voraussichtlich Ende August oder Anfang September 2016. Für Markeninhaber heißt es daher, bereits ab sofort die Notwendigkeit einer präventiven Domain-Registrierung zu prüfen, um nicht Opfer einer Rechtsverletzung zu werden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top