ccTLDs

Finnlands Endung .fi öffnet sich

Die finnische Domain-Verwaltung steht vor umwälzenden Änderungen: wie die Regulierungsbehörde Finnish Communications Regulatory Authority (FICORA) auf ihrer Website meldet, soll die Vergabe ab 5. September 2016 internationalen Standards angepasst werden.

Eine entsprechende Änderung des »Code for Information Society and Communications Services« sei bereits in das finnische Parlament eingebracht worden. Das neue „Registrar-Modell“ sieht vor, dass FICORA eine Aufsichts- und Registry-Funktion beibehält, sowohl für die Registrierung aber auch die weiteren Dienstleistungen künftig die bisher »service Portiers« benannten Anbieter als Domain-Registrare zuständig sind. Diese wiederum müssen sich auf strengere Kontrollen durch FICORA einrichten, insbesondere in Bezug auf die Sicherheit von Informationen. Auch der Schutz von Markenrechten und Geschäftsbezeichnungen soll unverändert bleiben. Freuen dürfen sich aber die Internetnutzer: war .fi bisher Unternehmen mit einer Niederlassung in Finnland vorbehalten, sollen diese Beschränkungen künftig ersatzlos gestrichen werden. Bisher sind rund 350.000 .fi-Domains vergeben; diese Zahl könnte sich also spätestens 2016 erheblich erhöhen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top