ccTLDs

Einblicke in die Statistiken von .ae, der Endung der Vereinigten Arabischen Emirate

Telecommunications Regulatory Authority (TRA), Verwalterin der Top Level Domain .ae (Vereinigte Arabische Emirate), hat einen interessanten Einblick in den Registrar-Markt für .ae gewährt.

Demnach sind aktuell 23 Registrare akkreditiert; jedoch entfallen allein auf Etisalat knapp 74 Prozent aller Registrierungen, gefolgt von Instra mit 6,4 Prozent und AE Server mit 5 Prozent. Mit rund 195.000 registrierten Domains ist der Domain-Markt in den Vereinigten Arabischen Emirate aber noch überschaubar. Dabei gibt sich .ae bei den Vergabebedingungen vergleichsweise liberal; eine Registrierung ist auch für Personen und Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum zulässig. So bietet zum Beispiel der Starnberger Registrar united-domains.de, dessen Projekt domain-recht.de ist, .ae-Domains für EUR 99,– jährlich an.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top