ccTLDs

Domian-Inhaber müssen sich um Verlängerung ihrer .bm-Domains kümmern

Inhaber von .bm-Domains sollten sich rasch in ihr Domain-Portfolio einloggen und den Status ihrer Adresse prüfen.

Wie das Bermuda Network Information Centre mitteilt, sind vor wenigen Tagen zahlreiche prominente Domain-Namen wie lindos.bm, bhs.bm, biu.bm, weather.bm und masters.bm kurzfristig offline gewesen, weil ihre Domain-Inhaber verpasst haben, sich rechtzeitig um eine Verlängerung zu kümmern. Bereits im April und Mai 2016 waren sie aufgefordert worden, sich über die Registry-Website einzuloggen und dort ein Kundenkonto einzurichten, hatten diese Aufforderung jedoch ignoriert. Zudem war eine Zahlung in Höhe von US$ 100,– für die Registrierung und US$ 65,– für die Verlängerung zu leisten; auch das hatten die betroffenen Domain-Inhaber verpasst. Prompt wurden die Domains suspendiert, konnten aber binnen 48 Stunden wieder aktiviert werden. An den strengen Vergaberichtlinien wollen die Bermudas übrigens vorläufig nichts ändern; bis auf weiteres bleibt .bm daher Einwohnern, Unternehmen, Organisationen und Wohltätigkeitsverbänden mit Sitz auf den Bermudas vorbehalten.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top