ccTLDs

Domain-Endung .tp (Osttimor) wird gelöscht.

Über 500 neue Domain-Endungen hat ICANN inzwischen im Rahmen des nTLD-Programms eingeführt, doch von so mancher Top Level Domain müssen wir uns auch verabschieden.

Aktuelles Beispiel ist .tp, die erste offizielle Länderendung der Demokratischen Republik Timor-Leste, auch als Osttimor bekannt. In Anlehnung an die »SO 3166«-Standardliste führte der Inselstaat in Südostasien bei Schaffung des Domain Name Systems das Landeskürzel .tp (Portuguese Timor); entsprechend wurde .tp 1997 delegiert und noch heute in der IANA-Datenbank geführt, auch wenn die Registrierung von .tp-Domains schon seit 2005 nicht mehr möglich ist. Stattdessen wechselte Osttimor nach Erklärung seiner Unabhängigkeit von Portugal und der internationalen Anerkennung des Landes von .tp zur neuen Endung .tl, und bietet seither über das Ministry of Transport and Communications samt Unterstützung durch Neuseelands CoCCA Registry Services (NZ) Limited auch Domain-Registrierungen unterhalb von .tl an. Da das Bedürfnis für .tp damit entfallen ist, entscheidet der ICANN-Vorstand noch im Februar 2015, ob die ccTLD .tp nun gelöscht werden kann. Mit ernsthaftem Widerstand gegen eine Löschung ist nicht zu rechnen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top