ccTLDs

Die österreichische .at bekommt 1- und 2-Zeichendomains

Am 15. Dezember 2015 hat die österreichische Domain-Verwaltung Nic.at allen Nutzern ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk präsentiert: im Herbst 2016 wird die Registry den Namensraum für ein- und zweistellige .at-Domains öffnen.

Damit gelangen rund 5.000 neue .at-Domains auf den Markt – bestehend aus Buchstaben und Ziffern sowie allen unter .at erlaubten Sonderzeichen. Die Vergabe wird in mehreren Phasen laufen. Zunächst beginnt eine spezielle Sunrise-Phase für Markeninhaber; zur Teilnahme berechtigt sind Marken, die vor dem 01. Juli 2015 eingetragen wurden. Danach folgt eine allgemeine Auktionsphase für die verbleibenden Domains. Alle Domains, die nicht in diesen beiden Phasen vergeben wurden, gelangen zur freien Vergabe. Wie Nic.at weiter mitteilt, will man den Einführungsplan ab April 2016 öffentlich kommunizieren; der Start der Einführung folgt dann ab September 2016. Derzeit sind ein- und zweistellige Domain-Namen unter .at nicht registrierbar. Diese Regelung folgt einem technischen Standard aus dem Jahr 1993 (RFC 1535), der inzwischen überholt ist.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top