ccTLDs

BAKOM auf der Suche nach einer neuen .ch-Registry

Das schweizerische Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) hat mitgeteilt, in Kürze eine öffentliche Ausschreibung durchzuführen, um die .ch-Registry zu ernennen.

Die Ausschreibung wird nötig, weil der aktuelle Vertrag mit SWITCH Mitte des Jahres 2017 ausläuft. Die Unternehmen, die sich für die Funktion der Registerbetreiberin bewerben, müssen nachweisen, dass sie die in der Verordnung über Internet-Domains (VID) festgelegten Dienstleistungen erbringen können. Als Registry der ersten Stunde wird SWITCH erneut ihren Hut in den Ring werfen. Daneben wird erwartet, dass sich die Registrar Alliance bestehend unter anderem aus den Registraren Hostpoint AG, GoEast GmbH, Infomaniak Network SA, mhs internet AG, ITF GmbH, Metanet AG und Webland AG, um einen Zuschlag bewirbt; ihr stünde im Erfolgsfall ausserdem Afilias zur Seite. Interessierte Unternehmen können ihre Bewerbung bis Mitte Juli 2016 einreichen. Sodann wird das BAKOM im Herbst bestimmen, wer sich durchgesetzt hat – oder alles beim alten bleibt.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top