ccTLDs

auDA schreibt die techniche Verwaltung von .au öffentlich aus

Die australische .au Domain Administration (auDA) bricht mit einer langjährigen Tradition: am 26. April 2017 gab auDA offiziell bekannt, dass man die exklusiven Verhandlungen mit AusRegistry zur Verlängerung des Registry Licence Agreement beendet hat.

Stattdessen soll nun eine Ausschreibung entscheiden, wer künftig den Registry-Vertrag erhält. Für .au gelten Besonderheiten: während auDA für Policy- und Regulation-Fragen verantwortlich ist, wurde die technische Registry bisher von AusRegistry betrieben; letztere gehört mittlerweile zu Neustar. Das Modell war durchaus erfolgreich: seit Vertragsbeginn im Jahr 2002 konnte sich .au von rund 300.000 auf aktuell rund 3,115 Millionen registrierte Domains steigern. Was zum Ende der Verhandlungen geführt hat, ließ auDA offen; klar ist nur, dass im Rahmen der anstehenden Ausschreibung neben AusRegistry einige wenige andere Anbieter teilnehmen dürfen. Welche Anbieter das sein werden, ließ auDA ebenfalls offen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top