ccTLDs

Auch NIC.LV will aufgrund der DSGVO zukünftig weniger WHOIS-Daten von Domain-Inhabern

Die lettische Domain-Verwaltung NIC.LV reagiert auf die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Nach einer Mitteilung der Registry soll der Umfang an WHOIS-Daten in Zukunft erheblich reduziert werden. So genügt künftig die Angabe einer statt bisher zwei Postanschriften; die Hinterlegung einer Telefaxnummer entfällt vollständig. Ist der Inhaber einer .lv-Domain eine natürliche Person, werden im WHOIS keinerlei Angaben mehr aufscheinen, also auch nicht die bisher angezeigte Telefonnummer und eMail-Adresse. An ihrer Stelle will NIC.LV ein elektronisches Kontaktformular einrichten, damit eine Korrespondenz mit dem Domain-Inhaber unverändert möglich bleibt. Die Öffentlichkeit hat vorerst Zeit bis 12. April 2018, zu den geplanten Änderungen Stellung zu nehmen; in Kraft treten sollen sie am 25. Mai 2018. Die Änderung hätte auch Auswirkungen auf Domain-Inhaber im deutschsprachigen Raum: Domain-Namen unter .lv kann jedermann zu jedem beliebigen legalen Zweck registrieren, es ist weder ein Wohnsitz noch eine Niederlassung vor Ort notwendig.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top