ccTLD

SIDN will .bv von Norwegen übernehmen

Die Niederlande haben ihren Plan wieder aufgenommen, der country code Top Level Domain .bv (Bouvetinsel) neues Leben einzuhauchen.

Im Herbst 2014 waren erstmals Pläne bekannt geworden, wonach .bv in die Hände der .nl-Verwalterin SIDN übergeht. Bei der Bouvetinsel handelt es sich um eine unbewohnte Vulkaninsel im Südatlantik. Politisch gehört sie als abhängiges Gebiet zu Norwegen, was erklärt, warum die für .no zuständige Norid auch die Verwaltung von .bv in ihren Händen hat; eine Registrierung ist bisher aber nicht möglich. Für SIDN wäre .bv interessant, weil in Holland das Kürzel »BV« für »Besloten Vennootschap met beperkte aansprakelijkheid« steht, das Pendant zur deutschen GmbH. Allerdings gibt es gegen eine Veräusserung politischen Widerstand in Norwegen, weil man sowohl .bv als auch .sj, das ebenfalls derzeit inaktive Länderkürzel von Svalbard und Jan Mayen, für wichtige nationale Ressourcen hält. Zuletzt schien sich Nkom, die norwegische Post- und Telekommunikationsbehörde, jedoch mit einer Übertragung von .bv auf SIDN anfreunden zu können; zumindest soll der Web-Pionier Håkon Wium Lie, als CTO von Opera Software bekannt, an der entsprechenden Vereinbarung bereits arbeiten. Pläne, .bv als sicheren Hafen für Daten zu verwenden, haben sich jedenfalls zerschlagen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top