ccTLD

Die niederländische Endung .nl erhält umfangreicheres Whois

Die .nl-Verwalterin SIDN (Stichting Internet Domeinregistratie Nederland) erweitert den WHOIS-Datensatz.

Seit dem 10. August 2017 werden zusätzlich die Kontaktdaten des Registrars für so genannte »Abuse«-Fälle veröffentlicht. „Abuse“ bedeutet dabei jede Art von Internetkriminalität. Zu den Kontaktdaten zählen sowohl eine eMail-Adresse als auch eine Telefonnummer, über die jedermann mit dem für eine .nl-Domain zuständigen Domain-Registrar in Verbindung treten kann, wenn er den Verdacht eines »Abuse«-Falles hat. SIDN geht es ausdrücklich darum, Missbrauchsfälle leichter melden zu können. Daher sollen diese Daten leicht über das öffentliche WHOIS einsehbar sein. Die Maßnahme ist Teil des Abuse204.nl-Programms (»abuse to zero for .nl«), mit dessen Hilfe .nl für Cyberkriminelle so unattraktiv gemacht werden soll wie nur irgend möglich.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top