IPv6

Der Tag naht, an dem die Router sterben

Die zunehmende Knappheit an IP-Adressen hat auch die Teilnehmer des ICANN-Meetings in Los Angeles beschäftigt. Das Sicherheits- und Stabilitätskomitee (SSAC) warnt bereits vor einer sehr turbulenten Übergangsphase.

Kaum eine Woche vergeht inzwischen, ohne dass nicht eine für die Netzverwaltung zuständige Stelle eindringlich davor warnt, dass dem Internet spätestens 2010, möglicherweise aber schon deutlich früher die IP-Adressen ausgehen. Das bisher verwendete Protokoll IPv4 bietet Raum für etwa vier Milliarden IP-Adressen, die wiederum die Grundlage des Domain Name Systems (DNS) darstellen. Soll das Internet weiter wachsen, reichen diese Adressen bei weitem nicht aus; selbst ein Horten oder ein Diebstahl von IPv4-Adresspaketen gilt daher inzwischen als nicht mehr ausgeschlossen. Für Abhilfe soll nun das Nachfolgeprotokoll IPv6 sorgen, das theoretisch 3,4 x 10 hoch 38 verschiedene Adressen erlaubt. Doch derzeit sind auf Seiten der Internet Service Provider als auch der nationalen Regierungen nur wenige Bemühungen zu erkennen, dieses Problem rechtzeitig anzupacken, wobei als Hauptursache wohl die damit verbundenen Kosten als auch fehlende direkte Kompatibilität mit IPv4 zu nennen sind.

In die Diskussion hat sich nun der scheidende ICANN-Boss Vint Cerf eingeschaltet. Im Interview mit heise.de appelliert er an die Betreiber der 13 Rootserver für das Domain Name System, noch mehr dafür zu werben, dass Internet-Provider IPv6-Datentransport anbieten. Darüber hinaus warnt Cerf vor den besonderen technischen Herausforderungen, die mit einem Umstieg auf IPv6 verbunden sind. So würden zunächst möglicherweise Teilnetze mit „IPv6-Inseln“ entstehen, die miteinander verbunden werden müssten; die Folgen sind kaum absehbar.

Mit Galgenhumor ging die europäische Adressvergabestelle RIPE zu Werk. Zur Melodie des Don McLean-Klassikers „American Pie“ schrieb ihr Mitglied Gary Feldman den Song „The day the router died„, in dem er sich über den nicht mehr fernen Tag beklagt, an dem die Verbindung zum Netz gekappt wird. So heisst es im Refrain: „Be persuaded to upgrade it, or your network will die“. Bleibt zu hoffen, dass der Text nicht zu ähnlich vielen Interpretationen wie das Original samt seiner historischen Beschreibungen des Rock n´ Roll einlädt, sondern seine Botschaft rechtzeitig verstanden wird.

Weitere Informationen zum Thema IPv6 finden Sie auf der ipv6 Informationsseite und im ipv6 Forum.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top