gTLD

.com gibts bald auch internationalisiert auf Japanisch und Koreanisch

VeriSign Inc., Verwalterin der Top Level Domain .com, eröffnet die Landrush-Phase für die japanische Variante der weltweit wichtigsten Endung: seit dem 16. Mai 2016 und noch bis zum 12. Juni 2016 können Einzelpersonen und Unternehmen internationalisierte .com-Domains in japanischer Sprache registrieren.

Die Vergabe erfolgt nach dem bewährten »first come, first served«-Prinzip; eine Registrierung ist für jedermann zu jedem beliebigen legalen Zweck möglich. Die Phase der »General Registration«, also die allgemeine öffentliche Registrierung, beginnt dann am 13. Juni 2016. Zeitgleich gab VeriSign bekannt, dass seit dem 16. Mai 2016 die Sunrise-Phase für .com-Domains auch in koreanischer Sprache begonnen hat. Noch bis 19. Juni 2016 können also Markeninhaber ihr Zeichen bevorzugt registrieren. Ihr folgt ab dem 20. Juni 2016 die Phase der »Priority Access Program Period«, in der Inhaber bereits registrierter .com-Domains ein Erstzugriffsrecht auf das koreanische Pendant erhalten. Im Anschluss beginnt am 16. August 2016 die Landrush-Phase, bevor dann am 30. August 2016 auch hier die allgemeine öffentliche Registrierung beginnt.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top