.jobs

Verzögerung beim Streit mit ICANN

Im Streit zwischen ICANN und der .jobs-Registry Employ Media LLC hat die ».Jobs Charter Compliance Coalition« der Internet-Verwaltung Untätigkeit vorgeworfen.

Wie berichtet, streiten beide vor der Internationalen Handelskammer in Paris um eine Abmahnung, die ICANN wegen eines Verstoßes gegen Vergabegrundsätze ausgesprochen hatte. In einem offenen Brief vom 7. Dezember 2011 beklagt die »Coalition«, in der offenbar diverse Jobportale (wie Monster und CareerBuilder) versammelt sind, dass seit über vier Monaten nichts passiert sei; zwar sehen die Regeln vor, dass – nachdem sowohl ICANN als auch Employ Media ihren Schiedsrichter benannt haben – der dritte Vorsitzende Schiedsrichter bestimmt werden müsse; dies stehe aber ohne ersichtlichen Grund aus. Die Verzögerung spiele damit Employ Media in die Karten, da das laut »Coalition« illegale Geschäftsmodell des Forums »Dot Jobs Universe« weiter ausgedehnt werden könne und so anderen Wettbewerbern schade. Eine Stellungnahme von ICANN war bisher nicht zu erhalten.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top