Web-Premiere

ENUM-Start in Österreich

Nach mehrjährigem Testbetrieb stiess am Donnerstag letzter Woche enum.at, eine Schwesterorganisation der österreichischen Domain-Verwaltungsstelle Nic.at, das Tor in ein neues Domain-Zeitalter auf: mit Beginn der kommerziellen Registrierung so genannter ENUM-Domains hat Österreich als erstes Land der Welt die Brücke zwischen dem klassischen Festnetz und dem Internet geschlagen.

ENUM steht als Abkürzung für »Electronic Number Mapping«. Auf der Grundlage eines Standards der Internet Engineering Task Force ermöglicht ENUM die Abbildung einer Telefonnummer in eine Internet-Domain unterhalb der Top Level Domain .e164.arpa. Die Rufnummer +49 12345 würde beispielsweise danach als ENUM-Domain 5.4.3.2.1.9.4.e164.arpa lauten. Unter dieser Adresse ist der Domain-Inhaber unabhängig vom verwendeten Kommunikationsmittel – ob Handy, Laptop, PDA oder eMail – jederzeit erreichbar. Die ENUM-Domain dient so als einzige Nummer für verschiedene Kommunikationsdienste.

Endkunden können sich ab sofort über das Innsbrucker Unternehmen nemox.net, den Wiener Internetbetreiber Silver Server und nic.at zu bestehenden Rufnummern ihre ENUM-Domain sichern. Und so funktioniert die Registrierung zum Beispiel einer Handy-Nummer als ENUM-Domain bei my-enum.at: Der Kunde schickt eine SMS mit dem Text ENUM an den Registrar. Daraufhin erhält er zur Überprüfung (Validierung) der Rufnummer eine Rückfrage-SMS, die mit »ja« zu beantworten ist. Und schon wird die ENUM-Domain zur Handynummer eingerichtet; die Login-Daten erhält der Kunde per Post. Etwas umständlicher geht es bei einer Festnetznummer, deren dazu passende ENUM-Domain online angelegt werden muss. Dabei sind ENUM-Domains erstaunlich preisgünstig: so kostet eine ENUM-Domain bei my-enum.at € 1,– im Monat. Hinzu kommen Kosten durch die Validierung der Rufnummer. Diese betragen € 25,– erstmalig und sowie € 5,– bei wiederholter Validierung. Die wiederholte Validierung ist halbjährlich durchzuführen, so dass sich ein Gesamtpreis von € 42,– im ersten Jahr und € 22,– in den Folgejahren ergibt.

Auch in Deutschland sind unter der Regie von DENIC mittlerweile weit über 850 ENUM-Domains registriert. Mit der Portunity GmbH hat erst kürzlich ein Anbieter ein System zur vollautomatischen ENUM-Domain-Registrierung vorgestellt. Allerdings hält sich der Markt an ENUM-kompatiblen Soft- und Hardware-Produkten in Grenzen. Begriffe wie Asterisk, SIP oder IP-Telefon dürften daher noch einige Zeit nur Fachleuten ein Begriff sein.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top