ENUM

Österreich startet im Herbst

Die österreichische Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR-GmbH) hat mit enum.at am 24. August einen Vertrag zum Betrieb von ENUM-Domains geschlossen. Damit fällt in Österreich der Startschuss zur kommerziellen Nutzung von ENUM-basierten Internetdiensten. Ab November soll es die ersten Angebote geben.

Österreich nutzt als erstes Land ENUM, »die Brücke zwischen klassischer Telefonie und VoIP«, kommerziell. Aufgrund dieses bis Ende 2007 befristeten Vertrages verwaltet Enum.at alle ENUM-basierten Internetdienste in der ENUM-Zone 3.4.e164.arpa. Für die Aufgabe ist Enum.at als Tochter der gemeinnützigen Internetprivatstiftung Austria (ipa) und Schwester von nic.at, der österreichischen Domain-Verwaltung, prädestiniert.

Die Abkürzung ENUM steht für »telephone number mapping« beziehungsweise »electronic numbering«, und definiert eine Vorschrift, mit der eine Telefonnummer in eindeutiger Weise auf eine Domain unterhalb der Top Level Domain .e164.arpa abgebildet wird. Mit Hilfe einer einzigen Domain können so die unterschiedlichsten Kommunikationsdienste wie Telefon, Fax, Handy, Internet und eMail-Adressen identifiziert und angesprochen werden. Je nachdem welches technische Hilfsmittel gerade verwendet wird, sucht sich dieses mittels der ENUM-Domain die eigentliche Zieladresse.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top