Domain-Tools

Hilfe bei der Namenswahl

Die Suche nach dem richtigen Domain-Namen war schon immer ein wesentlicher Baustein für den Erfolg im Internet. Mit derzeit rund 800 nTLDs wird die Suche aber nicht einfacher. Wir stellen Ihnen einige Werkzeuge vor, die helfen.

Bis zu 5.000 Wörter auf einen Schlag prüft die »bulk availability search« von Namebright. Sie können bequem per »copy and paste« in das Suchfeld übertragen werden, entweder Zeile für Zeile oder getrennt durch ein Komma beziehungsweise ein Leerzeichen. Der Vorteil dieses kostenlosen Dienstes: mit 5.000 Wörtern ist die Suche nicht nur aussergewöhnlich umfangreich, sondern auch aussergewöhnlich schnell. Die meisten Registrare beschränken sie auf bis zu 100, in Ausnahmefällen auch bis zu 500 Wörter, um die Prüfung zu beschleunigen. Solche Probleme kennt die »bulk availability search« nicht, nach wenigen Sekunden liegt das Ergebnis vor. Bei bereits registrierten Domains ist zudem ein Link zum WHOIS verknüpft, so dass bei Bedarf die Inhaberdaten angezeigt werden. Großer Nachteil: die Suche ist auf .com- und .net-Domains beschränkt. Das erklärt zwar die hohe Geschwindigkeit, macht die Suche für nTLDs aber unbrauchbar.

Diese offensichtliche Schwachstelle beseitigt die »Domain Lexical Analysis« von DomainPunch. Wer zum Beispiel das englische Wort »soccer« eingibt, erhält eine Liste mit bis zu 2.000 Vorschlägen für eine Domain, darunter zahlreiche neu eingeführte Top Level Domains. Ausserdem ergänzt diese Suchmaschine den gewünschten Begriff um Wörter aus dem gleichen Themenfeld, wie zum Beispiel soccer-academy.com, soccer-goal.com oder soccerheroes.com. Blind übernehmen sollte man die Vorschläge jedoch nicht, wie die als frei angezeigte Domain soccer-adidas.com belegt. Die Domain-Vorschläge lassen sich dabei nach der Anzahl ihrer Zeichen registrieren; wer es also am liebsten kurz mag, erhält so rasch zahlreiche praktische Ideen und Anregungen. In einem ähnelt das Angebot aber der »bulk availability search«: am Ende der Vorschlagsliste finden sich erneut vorwiegend .com-und .net-Domains – wiederum dürften Geschwindigkeitsgünde ausschlaggebend sein. Weitere Nachteil: bei deutschsprachigen Begriffen ist das Ergebnis überschaubar. So führte die Suche zu »Spiegelbild« gerade einmal zu 14 Vorschlägen.

Wer lieber eine deutschsprachige Suchseite verwendet, kann sich der kostenfrei nutzbaren Mehrfach-Suche des Starnberger Registrars united-domains.de bedienen, dessen Projekt domain-recht.de ist. Dieses Tool hilft bei der Suche nach freien Domain-Namen zu einem bestimmten Stichwort, einer Marke oder Firma und überprüft auf Wunsch dutzender neuer Top Level Domains. Somit ist es auch ideal zur Ergänzung des eigenen Domain-Portfolios.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top