Statistik

.info mit mehr Neuregistrierungen als .com

Die (nicht ganz so) neue Top Level Domain .info lässt im April 2017 die Korken knallen: nach turbulenten Monaten kann sie als einzige der weltweit wichtigsten Domain-Endungen deutlich an Registrierungen zulegen. Dagegen zeigt sich der Markt der ganz neuen Endungen volatil.

Das erste unerfreuliche Ausrufezeichen setzt .com. In den vergangenen vier Wochen verlor die Kommerzendung rund 140.000 Domains. Untermauert wird diese Entwicklung durch den aktuellen Bericht der Registry VeriSign für das 4. Quartal 2016. Demnach sank die »renewal rate« auf 67,6 Prozent; im Vorjahresquartal lag dieser Wert noch bei 73,3 Prozent. Vor allem Domain-Investoren aus China scheinen ihr Interesse verloren zu haben oder sich auf andere Endungen zu konzentrieren. Und das lässt sich offenbar auf .net übertragen; auch die zweiterfolgreichste generische Domain-Endung muss einen Nettoverlust von 100.000 Domains vermelden. Für Stabilität sorgen dagegen .de .und at: beide ccTLDs können zulegen, wenn auch – wie im Fall von .at – nur um wenige hundert Adressen.

Heftig in Bewegung war im April 2017 das Lager der nTLDs. Die führenden Endungen, .xyz und .top, mussten deutliche Verluste im weit sechsstelligen Bereich einstecken. Seit Beginn des Jahres 2017 hat .xyz damit über zehn Prozent an Domain-Registrierungen eingebüsst. Mit .win ist zudem eine weitere prominente Endung aus den Top 3 der nTLDs geflogen. Aber es gibt auch Aufsteiger: .loan kann um über 230.000 Domains zulegen. Zu Jahresbeginn waren noch weniger als 900.000 .loan-Domains angemeldet, so dass abzuwarten bleibt, wie organisch dieses Wachstum tatsächlich ist. Das dürfte auch für .realty gelten: seit dem Beginn der Live-Phase am 24. April 2017 wurden bereits weit über 50.000 Domains registriert. Allerdings sind über 99 Prozent aller Domains über Uniregistrar Corp. registriert, und zwar ohne Offenlegung des Domain-Inhabers. Weiter fällt auf, dass Domains wie 1ut.realty oder 30aflorida.realty angemeldet wurden, also vergleichsweise wenig attraktive Domains. Spätestens in einem Jahr werden wir wissen, wie nachhaltig das Interesse an dieser neuen Endung wirklich war.

Aus der Sozialistischen Republik Vietnam erreicht uns schliesslich eine Meldung zu .vn. Über 400.000 Domains hat die Registry Việt Nam Internet Network Information Centre (VNNIC) in eigener Verwaltung, und seit kurzem sind es ein paar besondere Adressen mehr: seit Mitte April 2017 können internationalisierte .vn-Domains registriert werden. Das Interesse ist bisher noch zurückhaltend: bis Anfang Mai wurden 2.331 IDNs unter .vn angemeldet. Jedoch kommt ihnen für das Nationalbewusstsein dieses Landes eine symbolische Bedeutung zu. Gut möglich also, dass ihr Anteil in den kommenden Wochen noch stark ansteigt.

Die aktuellen Domain-Zahlen:

.de16.201.611(Vergleich zum Vormonat:+ 18.734)
.at1.270.976(Vergleich zum Vormonat:+ 621)
.com128.292.492(Vergleich zum Vormonat:– 142.484)
.net15.105.040(Vergleich zum Vormonat:– 99.793)
.org10.485.290(Vergleich zum Vormonat:– 19.318)
.info5.717.967(Vergleich zum Vormonat:+ 440.059)
.biz2.102.479(Vergleich zum Vormonat:+ 13.982)
.eu3.678.966(Vergleich zum Vormonat:– 15.562)
.xyz6.049.210(Vergleich zum Vormonat:– 556.586)
.top4.133.617(Vergleich zum Vormonat:– 381.696)
.loan2.111.027(Vergleich zum Vormonat:+ 233.690)

(Stand 1. Mai 2017)

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top