Statistik

Die neuen Endungen sorgen für höhere Registrierungszahlen

Über 334,6 Millionen registrierte Domains weltweit zum 30. Juni 2016 – einmal mehr wartet der Domain Name Industry Brief von VeriSign mit erfreulichen Zahlen auf. Als Wachstumstreiber erweisen sich allerdings nicht .com oder .net, sondern vor allem neue Domain-Endungen.

Ein Zuwachs von 8,2 Millionen Domains gegenüber dem 1. Quartal 2016, eigentlich beste Vorzeichen, um Herz und Kasse von VeriSign zu erfreuen. Und ein deutliches Plus von über 450.000 Registrierungen im September 2016 allein unter .com würde dieses Ergebnis sogar untermauern. Wer aber die Zahlen im aktuellen Industry Brief liest, der stutzt: .com und .net tragen nur etwa 700.000 Domains zu diesem Wachstum bei; der größte Teil mit rund 5,9 Millionen entfällt auf das Lager der nTLDs. Doch der erste Eindruck täuscht nicht: so fuhr .net in den vergangenen vier Wochen einen Verlust von einigen tausend Domains ein. Diesem Trend konnte sich auch .org nicht entziehen, die ebenfalls leicht verlor. Dafür konnte .de deutlich zulegen, und selbst .biz notierte deutlich stärker.

Bei den neuen Domain-Endungen können wir festhalten, dass zum Monatswechsel auf Oktober 2016 rund 24,5 Millionen Domains registriert waren. Davon entfallen allein etwa 6,5 Millionen auf .xyz, gefolgt von .top mit 3,8 Millionen und .wang mit knapp 1,05 Millionen. Als Aufsteiger des Monats feiert sich aber die Wolken-Endung .cloud; sieben Monate nach dem Start der Live-Phase im Februar 2016 sind inzwischen über 70.000 Domains registriert. Dessen ungeachtet freut sich die Verwalterin Aruba S.p.A. vor allem aber über einige .cloud-Pioniere, wie die irische food.cloud oder die deutsche fashion.cloud. Beide präsentieren sich originär unter .cloud und wollen so das Profil der neuen Endung schärfen. Insgesamt ist .cloud in 143 Ländern vertreten, dank Unterstützung von inzwischen 78 akkreditierten Registraren und Resellern. Mit Unterstützung eines TV-Spots, der über CNN sowohl in den USA als auch Asien ausgestrahlt wird, will .cloud weiter an Popularität gewinnen. Die tut auch Not, denn aktuell haben vergleichbare nTLDs wie .loan, .click oder .science mit jeweils über 200.000 Domains die Nase vorn.

Zum Schluss ein Blick nach »down under«. Dort feiert AusRegistry, Verwalterin der Landesendung .au, nicht nur ihren 30. Geburtstag, sondern auch die Registrierung der dreimillionsten Domain. Damit .au auch weiterhin erfolgreich bleibt, arbeitet Adrian Kinderis, CEO von AusRegistry, an einigen Innovationen. So bietet man den Kunden unter anderem eine mehrjährige Registrierung von einem bis zu fünf Jahren an; auch die Öffnung des Namensraumes direkt unterhalb von .au hat sich bewährt. Allerdings bleibt eine Hürde: Domains unter .com.au und .net.au bestellen dürfen auch künftig weiterhin ausschließlich Unternehmen, die über eine in Australien gültige Marke oder einen australischen Unternehmenssitz verfügen.

Die aktuellen Domain-Zahlen:

.de16.150.034(Vergleich zum Vormonat:+ 21.754)
.at1.270.362(Vergleich zum Vormonat:+ 979)
.com128.363.916(Vergleich zum Vormonat:+ 455.564)
.net15.764.957(Vergleich zum Vormonat:– 4.591)
.org10.839.584(Vergleich zum Vormonat:– 9.612)
.info5.522.634(Vergleich zum Vormonat:– 6.372)
.biz2.289.706(Vergleich zum Vormonat:+ 19.904)
.eu3.717.193(Vergleich zum Vormonat:– 13.651)

(Stand 30. September 2016)

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top