Statistik

.de kurz vor 16-Millionen-Grenze

Millionensummen sind im Transfergeschäft keine Seltenheit, da will die Welt der Domains nicht nachstehen: Deutschlands .de kratzt aktuell an der 16-Millionen-Grenze. Davon ist .online, der bisher erfolgreichste Start einer nTLD, hingegen noch ein gutes Stück entfernt.

16 Millionen – dafür bekommt man im Fussball vielleicht etwas über 20 Prozent von Kevin De Bruyne, in der Domain Name Industry dagegen die erfolgreichste Länderendung der Welt: seit Ende August schwankt das deutsche Länderkürzel um die Marke von 16 Millionen Registrierungen. Am 14. August waren es für kurze Zeit 16.001.405 .de-Domains, zum Monatsanfang rutschte .de dagegen wieder auf unter 16 Millionen zurück. Die offizielle Bestätigung von Seiten der Verwalterin DENIC eG für einen neuen Rekord steht daher noch aus. Die dürften wir dagegen noch in diesem Jahr von VeriSign bekommen: .com marschiert streng auf die Marke von 120 Millionen zu, und wächst auch in den vergangenen vier Wochen mit rund 350.000 Domains netto stabil. Dass Österreichs .at dagegen sogar leicht ins Minus rutscht, dürfte eher mit der Ferienzeit zu tun haben als mit einem allgemeinen Trend.

Bei den neuen Top Level Domains führt diesen Monat kein Weg an .online vorbei. Am 26. August 2015 begann die Live-Phase, und sie brach gleich alle Rekorde: allein binnen der ersten 30 Minuten gingen über 28.000 Registrierungen ein, mehr als bei jeder anderen nTLD zuvor. Nach den ersten 24 Stunden meldete die Registry sogar 39.449 Domains. Das hatten zuvor weder .berlin (ca. 31.000 Domains) noch .club (ca. 25.000 Domains) erreicht. Das Rekordergebnis hatte sich bereits abgezeichnet, nachdem im Rahmen des »Early Access Program« 1.130 .online-Domains registriert worden waren, wiederum mehr als bei jeder anderen nTLD zuvor. Vor allem in Deutschland scheint die Endung .online begehrt zu sein; 14.000 .online-Domains kamen über den Registrar 1&1, weitere 2.700 über die united-domains AG, deren Projekt dieser Newsletter ist. Das Ziel der Registry ist demgemäß ehrgeizig: die Millionengrenzen will .online in zwei bis drei Jahren geknackt haben.

Im Lager der ccTLDs macht die irische Endung .ie auf sich aufmerksam. Wie die Verwalterin IE Domain Registry (IEDR) berichtet, verwaltet man erstmals über 200.000 Domains. Die Jubiläumsdomain ist basecampadventurepark.ie, ein Abenteuerpark in Limerick. Wie IEDR weiter meldet, ist die Zahl der Domain-Registrierungen in den letzten vier Jahren um 26,5 Prozent gewachsen. Dublin hat mit 69 .ie-Domains pro 1.000 Einwohner den höchsten Schnitt, deutlich vor Wicklow (47) sowie Carlow (46). Im Schnitt kommt Irland auf 44 .ie-Domains pro 1.000 Einwohner; zum Vergleich: in den Niederlanden sind es 332 .nl-Domains je 1.000 Einwohner, in Deutschland immerhin 181 .de-Domains je 1.000 Einwohner.

Die aktuellen Domain-Zahlen:

.de15.996.330(Vergleich zum Vormonat:+ 22.378)
.at1.258.133(Vergleich zum Vormonat:– 834)
.com119.141.279(Vergleich zum Vormonat:+ 356.418)
.net15.037.193(Vergleich zum Vormonat:+ 6.360)
.org10.633.987(Vergleich zum Vormonat:+ 21.795)
.info5.156.355(Vergleich zum Vormonat:– 30.668)
.biz2.196.740(Vergleich zum Vormonat:– 29.661)
.us1.728.813(Vergleich zum Vormonat:– 7.408)

(Stand 1. September 2015)

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top