Statistik

.com erzielt erstmals über 129 Millionen Internetdomains

Die nächste Million ist geknackt: wie die Registry VeriSign inzwischen offiziell bestätigt hat, hat die Zahl der weltweit registrierten .com-Domains erstmals die Marke von 129 Millionen überschritten. Das Lager der nTLDs kriselt dagegen unverändert.

Über 32 Jahre hat .com mittlerweile auf dem Buckel, doch ihren Höhepunkt hat die Kommerzendung noch lange nicht erreicht. Ende Juni 2017 waren erstmals mehr als 129 Millionen .com-Domains registriert, inzwischen sind es sogar 129,2 Millionen. Die Marke von 128 Millionen hatte .com übrigens am 5. September 2016 geknackt, also vor rund neun Monaten. Konterkariert wird diese steile Entwicklung allerdings von .net, der zweitältesten generischen Top Level Domain: sie verlor im Juni 2017 über 54.000 Domains, was praktisch dem gesamten Zugewinn aus dem Mai 2017 entspricht. Da freut man sich fast schon über das eher gemächliche Wachstum, das .de und .at zeigen; beide können leicht zulegen. Bewegter zeigt sich da schon .info: dank eines Anstiegs von rund 136.000 Domain-Namen netto gelingt der Informationsendung der Sprung zurück über die Marke von sechs Millionen Domains.

Erneut turbulent war es bei den nTLDs. Die Gesamtzahl der registrierten Domains mit neuer Endung sank von 27.149.801 am 01. Juni 2017 auf 26.990.219 am 01. Juli 2017, also ein Nettoverlust von rund 160.000 Domains. Dem negativen Trend konnte sich auch .xyz nicht entziehen; die bisher erfolgreichste neue Endung verlor über 210.000 Domains, hat aber nach wie vor einen Marktanteil von knapp 21 Prozent. Auch die zweiterfolgreichste nTLD, nämlich .top, verlor mit knapp 120.000 Domains deutlich. Ein leichtes Plus konnte immerhin .loan vermelden, für die es um gut 3.000 Domains voranging. Und auch .club darf sich freuen: als erst fünfte nTLD stieß die Endung in den Kreis der Domain Millionäre vor, mit exakt 1.025.525 .club-Domains zum Beginn des Monats Juli 2017. Geknackt wurde die Marke allerdings schon am 13. Juni 2017; seither hat sich .club aber weiter im siebenstelligen Bereich stabilisiert.

Aus Belgien hat uns der Bericht “Highlights from 2016” der .be-Verwalterin DNS Belgium erreicht. Demnach schloss .be das letzte Jahr mit 1.554.475 Domains, ein leichtes Plus von 20.717 Domains oder umgerechnet 1,35 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit einer »renewal quote« von 85 Prozent erweisen sich Inhaber von .be-Domains dabei als besonders treu. Gemessen an der Zahl der registrierten Domains noch nicht ganz so erfolgreich ist .eus, die 2013 eingeführte Top Level Domain für das Baskenland. Nach Angaben des PuntuEUS Observatory waren zum Jahresende 2016 insgesamt 6.302 .eus-Domains registriert. Gemessen an den 230.000 Domains, die im Baskenland unter TLDs wie .com, .net oder .es registriert sind, ist der Anteil von .eus damit verhältnismäßig gering; bedenkt man aber, dass es lediglich 18.317 Webangebote in baskischer Sprache gibt, erscheint die Anzahl der registrierten .eus-Domains in deutlich hellerem Licht.

Die aktuellen Domain-Zahlen:

.de16.216.525(Vergleich zum Vormonat:+ 9.726)
.at1.272.792(Vergleich zum Vormonat:+ 221)
.com129.219.870(Vergleich zum Vormonat:+ 434.829)
.net15.104.995(Vergleich zum Vormonat:– 54.255)
.org10.461.312(Vergleich zum Vormonat:– 2.613)
.info6.052.509(Vergleich zum Vormonat:+ 136.112)
.biz2.124.163(Vergleich zum Vormonat:+ 23.336)
.eu3.656.062(Vergleich zum Vormonat:– 4.529)
.xyz5.660.587(Vergleich zum Vormonat:– 210.627)
.top3.827.820(Vergleich zum Vormonat:– 119.635)
.loan2.135.582(Vergleich zum Vormonat:+ 3.090)

(Stand 1. Juli 2017)

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top