ccTLD

DENIC startet am 03.12.2013 die Redemption Grace Period für .de-Domains

Die deutsche Domain-Verwaltung DENIC eG setzt die Einführung einer Redemption Grace Period (RGP) am 03. Dezember 2013 um.

Wie berichtet, wird künftig die Löschung einer .de-Domain zunächst nur vorläufig erfolgen, und erst nach Ablauf einer Übergangsfrist (Redemption Grace Period) von 30 Tagen endgültig vollzogen und wirksam werden. Diese neue Regelung bei DENIC, mit der sie sich am Standard anderer Domain-Verwaltungen orientiert, tritt am 03. Dezember 2013 in Kraft. Während der Redemption Grace Period, DENIC spricht auch von einer Karenzzeit, sind die Daten des vorherigen Domain-Inhabers im WHOIS nicht mehr ersichtlich, gleichzeitig trägt die Domain dort die Statusmarkierung »zur Löschung anstehend« und ist im Domain Name System (DNS) dekonnektiert.

In der aktuellen Presseinformation von DENIC heißt es

Die Karenz ermöglicht es dem bisherigen Domaininhaber, die Löschung der Domain rückgängig zu machen, indem er die Domain durch seinen Provider wiederherstellen lässt (RESTORE).

Für diesen Vorgang werden beim Domain-Provider Kosten entstehen, die dieser sicher an seinen Kunden weiterreicht. Mit der Einführung der Redemption Grace Period ändern sich auch die DENIC-Registrierungsrichtlinien, die DENIC am 03. Dezember 2013 in der neuen Fassung veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top