Literaturtipp

Thomas Schwenkes »Social Media Marketing & Recht« in 2. Auflage

Zwei Jahre nach Vorlage des O’Reilly-Buches »Social Media Marketing & Recht« legt Rechtsanwalt Thomas Schwenke die zweite Auflage vor. Optisch hat sich wenig verändert, inhaltlich ist einiges Ergänzt und auf den neuesten Stand gebracht.

Diesmal hat uns der Verlag mit der konventionellen Version des Buches versorgt, das mit seinen 616 Seiten, knapp über einem Kilo Gewicht und einer Dicke von 3,5 cm im Format 23 cm mal 17,5 cm für EUR 34,90 zu haben ist. Die digitale Version gibt es für EUR 28,00 und dürfte ein paar mehr Megabyte aufweisen als die 1. Auflage mit ihren 54 MB. Rtechtsanwalt Thomas Schwenke hat die klare und folgerichtige Gliederung beibehalten. Nach dem Vorwort und der Einleitung werden Themen wie Rechtliche Anforderungen, einrichten der Social Media-Präsenzen (unter anderem Fragen zum Impressum und zur Datenschutzerklärung), Verwendung von Medien (Bilder, Videos und Texte), Fragen zu Lizenzen und Markenrecht, Differenzierung von Meinungen, Tatsachen und Werbeaussagen und weitere Themen ausführlich abgehandelt. Die einzelnen Kapitel und Abschnitte weisen jeweils auch eingängige und leicht verständlich dargestellte Tipps, Warnungen, Beispielsfälle und Checklisten für jede bekannte SocialMedia Form auf, die unabdingbare Hilfe sind, das Gelesene nochmals zu rekapitulieren, zu vertiefen und die Gestaltung der eigenen Auftritte zu kontrollieren. Das Buch schließt mit Mustern für Gewinnspiele und Social Media Guidelines, einem Glossar und einem wunderbar umfassenden Index.

An einigen Punkten wurden Text und Bebilderung gekürzt, etwa beim Kapitel Gewinnspiele, auch um Platz zu schaffen für ergänzende Ausführungen. So geht der Autor ergänzend bei den allgemeinen rechtlichen Anforderungen auf Stolperfallen bei Social Media-Lösungen in Unternehmen ein, baut die Frage der Nutzungsbedingungen auf AGB und Communityrichtlinen aus und vertieft die unterschiedlichen, teilweise untersagten Nutzungsarten von Stockarchiven und die Bedeutung von unterschiedlichen Lizenzen ein. Selbstverständlich wird auch das Leistungsschutzrecht der Verlage an verschiedenen stellen gewürdigt. Sehr schön ist auch der ergänzende Abschnitt im Monitoring-Kapitel, der sich näher mit der Nutzung von Social Media für die Recherche bei Bewerbungen, über zukünftige Mitarbeiter, aber auch zu aktuellen Mitarbeitern und die Probleme, die mit so gesammelten Daten einhergehen können, beschäftigt.

An unserer Bewertung dieses wichtigen und hilfreichen Handbuchs zum Social Media Recht von Rechtsanwalt Thomas Schwenke ändert sich nichts: Das Buch ist leicht verständlich geschrieben und übersichtlich gestaltet. Die Themen sind umfassend und doch konzise besprochen. Das Problem, das mit einem solch dicken Buch einhergeht, ist leider, dass das Rechtsfeld zu umfassend und komplex ist und vielen Lesern der Stoff zu umfangreich sein dürfte, als das sie sich damit wirklich befassen. Doch sei die Lektüre jedem Sozial Media-Verantwortlichen dringend anempfohlen, um möglichen rechtlichen Verstößen zuvorzukommen, die deutlich höhere Kosten verursachen können als mit Kauf und eingehender Beschäftigung mit dem Buch entstehen.

Social Media Marketing & Recht
Thomas Schwenke
O’Reilly, Köln, 2. Auflage März 2014
ISBN 978-3-95561-590-1
616 Seiten, broschiert, EUR 34,90

eBook-Format: PDF, EUR 28,–

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top