Millionen-Deal

NCC Group erwirbt Open Registry

Die Konsolidierung in der Domain Name Industry hält an: die in Manchester ansässige NCC Group PLC, die sich auf Software-Escrow, Verifikations- und Domain-Dienste spezialisiert hat, hat die in Belgien und Luxemburg beheimatete Open Registry Group übernommen.

Die Open Registry Group bietet umfassende Dienstleistungen im Domain-Bereich. Zu ihr gehören der Registry Service Provider Open Registry S.A., der Service Provider Clearinghouse for Intellectual Property S.A. (CHIP) sowie der mit etwa 8.000 verwalteten Domains eher kleine Registrar Nexperteam CVB. Per 31. Dezember 2014 sollen sich die Erlöse der Gruppe auf EUR 3,7 Millionen belaufen haben; das EBITDA (also der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) belief sich auf EUR 15.000,–. Wie NCC in einer Pressemitteilung bekanntgab, beläuft sich der Kaufpreis auf bis zu EUR 19,5 Millionen, verteilt auf die kommenden 36 Monate. Zunächst fliessen EUR 10,3 Millionen, die sich in den kommenden Jahren um zwei weitere Zahlungen in Höhe von EUR 9,2 Millionen erweitern können.

Berichten, dass NCC mit diesem Erwerb auch Teile des Trademark Clearinghouse (TMCH) übernommen hat, wurde inzwischen ausdrücklich widersprochen. Zum Hintergrund muss man wissen, wie die Internet-Verwaltung ICANN das TMCH organisiert hat. So wurde das Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte für fünf Jahre mit dem Betrieb des »Front-Ends« des TMCH beauftragt; das IT-Unternehmen IBM ist dagegen für die darunter liegende Datenbank zuständig, deren Rechte allein bei ICANN liegen. Für die Rechnungsabwicklung des TMCH wiederum ist die Luxemburger CHIP zuständig, die ihrerseits zu Open Registry gehört. Damit ist CHIP zwar künftig Teil der NCC Group, hat jedoch selbst keine Anteile am TMCH.

In der Welt der Domain-Namen ist die NCC Group kein Unbekannter. Im Februar 2014 erwarb sie die Rechte an der neuen Top Level Domain .trust von der Deutschen Post AG, noch bevor der Registry-Vertrag mit ICANN abgeschlossen war. Zudem hatte sie sich über das kalifornische Tochterunternehmen Artemis Internet Inc. um .secure beworben, die Bewerbung aber später freiwillig zurückgezogen. Die Endung .trust ist inzwischen in die Root Zone eingetragen; seit dem 16. Dezember 2014 läuft die Sunrise Period.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top