Domain-Handel

Tipps zum Domain-Kauf – So machen Sie es richtig

Der langjährige Domain-Broker Giuseppe veröffentlichte kürzlich eine Anleitung zum Kauf von Domains. Wir haben uns »The Ninja Guide To Buying A Domain When It’s Already Taken« angeschaut.

Giuseppe ist CEO und Gründer der portugiesischen Domain-Broker- und Beratungsfirma GGRG.com. Er blickt auf lange Jahre Erfahrung als Domain-Broker zurück und gab nun in einem längeren Artikel auf dem Unternehmens-Blog eine Zehn-Punkte-Anleitung, wie man eine Domain kauft, die sich bereits in festen Händen befindet.

Die Strategie zum Kauf einer bereits registrierten Domain beginnt mit der Frage, ob man sie wirklich haben will. Es gibt immer Alternativen, die unter Umständen günstiger oder sogar sinnvoller sind. Es hängt immer davon ab, wofür man die Domain nutzen möchte. Hat man aber einmal den Entschluss gefasst, gilt es zu klären, ob die begehrte Domain, die zum Verkauf steht, geparkt oder einfach ungenutzt ist, oder bereits ein Projekt unter ihr läuft. Alsdann ist der Inhaber, gegebenenfalls über das WHOIS-Verzeichnis, zu identifizieren und in der Folge zu bestimmen, mit wem man es zu tun hat: einem Domain-Investor, einem privaten Inhaber oder einer Unternehmung, um zu wissen, wie man ihn auf die Domain anspricht. Als potentieller Käufer sollte man in jedem Fall über den Marktwert der Domain Kenntnis haben, um ein angemessenes Angebot abgeben zu können. Erst dann ist es sinnvoll, den ersten Kontakt anzubahnen: Giuseppe gibt hierzu einfache, klare Beispiele für die erste eMail. Für die Kontaktaufnahme nutzt man gegebenenfalls eine neue eMailAdresse, die keine Rückschlüsse auf einen selbst oder das Unternehmen, für das man die Domain kauft, ziehen lässt. In der ersten eMail sollte man keine Zahlen nennen, aber irgendwann müssen – marktgerechte – Zahlen auf den Tisch; dabei muss nicht zwingend der die schlechteren Karten haben, der als erstes eine Zahl nennt. Die Verhandlungen können sich über Monate hinziehen, ehe es zu einem Abschluss kommt. Sind sich Verkäufer und Käufer aber schließlich einig, was schon mit der einfachen Annahme eines Angebots per eMail der Fall sein kann, so hilft ein Escrow-Service schließlich bei der Abwicklung des Geschäfts.

Wir können an dieser Stelle nur grob den Inhalt von Giuseppes Artikel zusammenfassen. Giuseppe geht unter den einzelnen Abschnitten sehr hilfreich ins Detail und macht auf Aspekte aufmerksam, die der unerfahrene Käufer sicher nicht einmal ins Kalkül zieht, weil das Wissen darum nicht selbstverständlich ist. Aus diesem Grunde empfehlen wir die vollständige Lektüre der Anleitung von Giuseppe wärmstens.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top