Tipps

der wahre Wert der eigenen Domain

Woran erkennt man den wahren Wert der eigenen Domain? Der australische Webhoster aussiewebhost.com.au stellte diese Frage nicht nur, sondern beantwortete sie auch. Die richtige Domain zu finden ist ein komplexer und langwieriger Prozess. Und die schlechteste Domain wählten die Leser bei Elliot Silver.

Bei der Wahl des Domain-Namens helfen ein paar grundlegende Regeln weiter, die man zum Beispiel in der RICK-Formel zusammenfassen kann, die (R)isiko, (I)mage, (C)ommerce, und (K)ürze berücksichtigt. Domains sollten kurz sein und die richtige Endung aufweisen, kommerziell nutzbar sein und möglichst nicht die Rechte Dritter verletzen. Aussiewebhost.com.au formuliert die Sache etwas anders. Um die richtige Domain zu finden, sollte man zunächst herausfinden, welche Kriterien sie zu erfüllen hat. Man sollte sich vor Registrierung einer Domain klar darüber werden, welche Anforderungen die Domain erfüllen muss und welche für die eigenen Zwecke am sinnvollsten sind, um die Zugriffszahlen der Nutzer und so möglichst die eigenen Umsätze zu steigern. Dazu orientiert sich der Name der Domain an dem Geschäft, das man be- und den Produkten und Dienstleistungen, die man vertreibt. Die Domain muss marktorientiert und netzwertig sein. Das heißt, der Name berücksichtigt Faktoren wie Kürze, Endung, Keywordrelevanz, Nutzerattraktion und -verweildauer, Ausgaben für Keywords und Branchentrends. Darüber hinaus empfiehlt es sich noch, die zukünftige Domain mit der der Konkurrenz zu vergleichen. Dabei berücksichtigt man nicht nur die aktuellen Kosten, sondern auch die, die noch auf einen zukommen. So gibt es sicher Domains, die jetzt attraktiv sind, aber in ein paar Jahren ganz uninteressant geworden sein werden. Aus diesem Grunde sind die Branchentrends immer zu berücksichtigen. Schließlich stellt sich die Frage, ob man diese Arbeit für sich selbst leisten will und kann, oder ob man nicht Experten heranzieht.

All dies dient unter anderem auch dazu, mit der eigenen Domain nicht in die von Elliot Silver angeregte Umfrage zu geraten: Welches ist der schlechteste Domain-Name? Fünf Kandidaten hatten sich da vergangenen Woche herauskristallisiert:

# balck-porn.com
# talebanistan.com
# free-dialup-isp-internet-access-provider.com
# lennydudes.com
# tripdgogglesglasses.com

Sieger als schlechtester Domain-Name wurde free-dialup-isp-in ternet-access-provider.com mit drei Stimmen Vorsprung (von insgesamt 200 abgegebenen) vor dem zweitplatzierten, aber nicht wirklich Besseren tripdgogglesglasses.com.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top