NameNinja

Domain-Preis-Orientierungshilfe für Start-Ups

Start-Ups haben nicht nur das Problem, den richtigen Namen zu finden, sondern auch die richtige Domain. Oft fehlt es zudem am Budget für die gewünschte Domain. NameNinja.com bietet nun einen Preis-Führer, über den Start-Ups und andere sich schnell über Domain-Preiskategorien informieren können.

Domain-Investoren haben ein besonderes Problem: sie erhalten uninformierte Verkaufsanfragen zu Premium-Domains. Start-Ups auf der Suche nach einem Namen und der passenden Domain scheitern immer wieder an falschen Vorstellungen darüber, was eine bereits registrierte Domain kosten kann. Aus diesem Grunde gestaltete Bill Sweetman, Gründer und CEO des in Toronto (Kanada) ansässigen Domain-Brokers NameNinja.com, den »StartUp Domain Name Price Guide« für Start-Ups und andere. Für Sweetman ist es wichtig, dass Start-Up Gründer ein realistisches Budget im Kopf haben, wenn sie mit ihrem Namensfindungsprozess beginnen und auf die Jagd nach dem passenden Domain-Namen gehen. Mit dem Guide sparen sich die Start-Ups, so Sweetman, eine Menge Zeit und Stress, wenn sie den eigenen Namen und die Wahl der Domain am vorhanden Budget ausrichten.

Der »StartUp Domain Name Price Guide« ist eine .pdf-Datei, die nützliche Informationen graphisch aufbereitet darstellt. Er orientiert sich an den typischen Preisbereichen von Domains in US-Dollar. In einer linken Spalte kategorisiert er die unterschiedlichen »Domain-Typen«, bei denen zunächst .com-Domains in Ein-Wort-, Zwei-Wort- und Drei-Zeichen-Domains unterschieden werden. Erst danach folgen Länderendungen, alternative Domain-Endungen und neue Domain-Endungen. In drei weiteren Spalten gibt es Beispiele, Preise und Notizen dazu. So findet man zu den Ein-Wort .com-Domains als Beispiel rocket.com, bei der mit einem Preis von US$ 50.000,– bis zu US$ 500.000,– und mehr zu rechnen ist. Während bei den drei .com-Typen Preisrahmen genannt werden, in denen sich entsprechende Domains bewegen, finden sich bei den anderen Endungen lediglich prozentuale Werte, die sich auf die jeweiligen .com-Typen beziehen. Unter den vier Spalten findet man einige Tipps zu Domain-Käufen, die potentiellen Käufern weiterhelfen. So sollte man unter anderem mit einem realistischen Budget beginnen, beim Namen flexibel bleiben und sich eine Menge Zeit nehmen.

Der »StartUp Domain Name Price Guide« ist nur eine kleine .pdf-Datei mit überschaubaren Informationen, doch die helfen Start-Ups und anderen, die Domains kaufen wollen, entschieden weiter. Auch Domain-Investoren nehmen den Guide freudig auf. So erklärt Andrew Alleman:

I will definitely refer to it when I’m negotiating to sell one of my domains.

In Kommentaren unterstreicht Sweetman aber auch noch einmal, dass es beim Preis von Domains immer auch auf das Verhandlungsgeschick des Inhabers ankomme.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top